Elfriede Weig feiert 85. Geburtstag - 15 Enkel und 8 Urenkel gratulieren
Viele Schicksalsschläge gemeistert

Die Albersrietherin Elfriede Weig (Vierte von links) freute sich bei der Geburtstagsfeier im Dorftreff über die vielen Glückwünsche zum 85. Geburtstag. Bild: fvo
Auf 85 Jahre erfülltes Leben blickte Elfriede Weig bei ihrer Geburtstagsfeier im Kreise ihrer großen Familie zurück. Die Jubilarin wurde in Altenstadt bei Vohenstrauß geboren und wuchs im Bäckereibetrieb ihrer Eltern Heinrich und Anna Stüker mit den Schwestern Waltraud, Trude und Irma auf.

Große Landwirtschaft

Durch die Heirat mit dem späteren Bürgermeister, Landtagsabgeordneten und Landrat Franz Weig kam sie 1951 nach Albersrieth und führte mit ihm einen großen landwirtschaftlichen Betrieb. Sie bekam acht Kinder. Inzwischen freut sich die Jubilarin über 15 Enkel und 8 Urenkel. Das Leben der Seniorin war stets von viel Arbeit geprägt, das sie mit viel Schaffenskraft, Geduld und einer Portion Humor meisterte.

Unvergessen ist ihr ehrenamtliches Engagement vor allem beim Katholischen Frauenbund, dem sie viele Jahre vorstand und bei dem sie durch manche Sketche und Anekdoten gerade bei den Faschingsveranstaltungen für kurzweilige Momente sorgte. Schwer getroffen wurde sie vom Tod ihres Ehemanns, der 1992 in Eslarn auf den Weg zur Primizfeier seines Großneffen Martin Rupprecht eine tödliche Herzattacke erlitt.

Nur zwei Jahre später stand sie am Grab ihres Sohns Alois, der im Alter von 39 Jahren einer heimtückischen Krankheit zum Opfer fiel. Trotz dieser Schicksalsschläge verließ sie nicht der Mut, ihre Familie und ihr Glaube gaben ihr die Kraft für die folgenden Jahre. Auch wenn ihre Beine nicht mehr so geschwind tragen wie früher, besucht die Jubilarin noch regelmäßig den Gottesdienst und nimmt an Veranstaltungen wie den Seniorennachmittagen im Waldthurner Pfarrheim teil.

Viele Gratulanten

Zur großen Geburtstagsfeier erschienen viele Verwandte, Nachbarn, und Freunde. Bürgermeister Josef Beimler überbrachte die Glückwünsche des Markts. Für die Dorfgemeinschaft Albersrieth wünschte Vorsitzender Andreas Bodensteiner alles Gute. Der Pfarrgemeinderat war durch Hans Beer vertreten. Vom Katholischen Frauenbund kamen Elisabeth Lukas und Elisabeth Käs zum Gratulieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Albersrieth (115)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.