Elisabeth Junkawitsch dritte Schulrätin
Wieder komplett

Landrat Andreas Meier (Zweiter von links) überreichte der neuen Schulrätin Elisabeth Junkawitsch (Dritte von links) ein Oberpfalzbuch. Christine Söllner (links) führt das Staatliche Schulamt Neustadt/Weiden, ihr Vertreter ist Schulrat Johann Hilburger (rechts). Bild: bey
Neustadt/WN. (bey) Das Team der Schulräte im Staatlichen Schulamt Neustadt/Weiden ist wieder komplett. Elisabeth Junkawitsch aus Eschenbach ist die dritte Schulrätin neben Christine Söllner als fachlicher Leiterin und Johann Hilburger als Vertreter. Landrat Andreas Meier sicherte der Neuen beim Antrittsbesuch Unterstützung zu.

Junkawitsch ist zuständig für den Mittelschulverbund im westlichen Landkreis sowie für die Grundschulen Altenstadt, Neustadt, Luhe, Bechtsrieth, Schirmitz und Etzenricht. Der Aufgabenbereich umfasst auch die Fortbildung für Lehrkräfte, Sport und Verkehrserziehung sowie die Erstellung der Prüfungsplanung für Lehramtsanwärter.

Die 48-Jährige ist verheiratet und hat drei Kinder. Der Einstieg in die pädagogische Berufslaufbahn begann 1995 in Eschenbach. Bei Einführung der M-Klassen folgte die Versetzung nach Grafenwöhr, bevor sie Leiterin der Mittelschule Neustadt wurde. Zuletzt war sie Seminarrektorin im Bereich der Mittelschulen im Landkreis Neustadt und in Weiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.