Elisabeth Klimmeck und Markus Vogel siegen auf Malta
Im Latin-Takt auf Platz eins

Das Rollstuhltanzpaar Elisabeth Klimmeck und Markus Vogel setzten sich gegen Tanzpaare aus elf Ländern durch. Bild: hia
Mit zwei Plätzen auf dem Siegerpodest kehrte das Rollstuhltanzpaar Elisabeth Klimmeck und Markus Vogel vom Internationalen Dance Spectacular aus Malta zurück. Das Windischenlaibacher Duo ging für den Rollstuhlsportverein Bayreuth an den Start.

In der Klasse Combi D LWD 2 erzielten sie im Standard-Tanz-Wettbewerb mit einem langsamen Walzer und Quick Step den dritten Platz. In der Kategorie Latein ließen sie mit ChaCha und Samba alle hinter sich. Damit übertrafen die beiden ihre eigenen Erwartungen an das große Saisonabschlussturnier mit Teilnehmern aus elf Nationen. Das Zuschauerinteresse war groß, die Stimmung südländisch. Davon ließ sich auch der deutsche Botschafter in Malta, Klaus Peter Brandes, anstecken.

Aus Deutschland gingen 13 Tanzpaare aus verschiedenen Vereinen und damit eine der größeren Gruppen des Turniers an den Start. Das Besondere war, so Markus Vogel, dass sowohl Rollstuhl- als auch Fußgängertanzpaare in ihren jeweiligen Klassen tanzten.

Beim abschließenden Team-Match wurden die Tanzpaare zu sieben Teams vermischt. Sie tanzten am Ende in einer eigenen Wertung gegeneinander alle Turniertänze aus. "Dieses Reglement machte den Teilnehmern unheimlich viel Freude und förderte natürlich auch die internationale Kommunikation", so Klimmeck. Auf einmal wurden nicht einzelne Paare, sondern die Teams, egal welcher Nationalität und welcher Könnenstufe unterstützt. Nach einer erfolgreichen Saison geht es in die Winterpause.
Weitere Beiträge zu den Themen: Windischenlaibach (98)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.