Endlich ein Dreier für SpVgg SV II
Bezirksliga Nord

SpVgg SV Weiden II: Galovic, Weihermüller, Scheidler, Schuster, Wegmann, Schreyer (84. Schlagenhaufer), Lobinger, Drechsler, Burger (87. Ertl), Frank (75. Haris Hot), Geber

DJK Ensdorf: Edenharter, Schmidt, Dotzler, Westiner (78. Grabinger), Dittmeier (58. Bär), Trager, Bachfischer, Hummel (78. Haller), Trager, Siebert, Windisch

Tore: 1:0 (14.) Benjamin Scheidler, 2:0 (24.) Benjamin Burger, 3:0 (53.) Maximilian Schreyer, 3:1 (67./Elfmeter) Stefan Trager, 4:1 (76.) Jens Wegmann - SR: Götz (Ettmannsdorf) - Zuschauer: 100

(otr) Im letzten Heimspiel der Hinrunde gelang der SpVgg SV Weiden II nach sechs sieglosen Spielen in Folge endlich wieder ein Dreier. Gegen die punktgleiche DJK Ensdorf schaffte die Weidener Bayernligareserve einen 4:1-Sieg, der in keiner Phase ernsthaft in Gefahr war.

Ensdorf begann zwar etwas schwungvoller, wurde aber schon nach 14 Minuten auf den harten Boden der Tatsachen herunter geholt. Benjamin Scheidler war nach einem von Maximilian Geber getretenen Eckball wieder einmal zu Stelle und köpfte zum 1:0 ein. Sebastian Siebert testete mit einem sehenswerten Flachschuss in der 19. Minute Tomislav Galovic im Weidener Kasten. Benjamin Burger erhöhte in der 24. Minute auf 2:0. Wieder wurde eine Hereingabe von der linken Seite per Kopfball verwandelt. Dem vorentscheidenden 3:0 ging ein Traumpass auf Maximilian Schreyer voraus, der mit einem trockenen Schuss ins lange Eck die Vorlage verwertete. Der Weidener Torhüter Tomislav Galovic verschuldete in der 67. Minute einen Elfmeter, als er Siebert zu Fall brachte. Julian Trager verwandelte sicher. Aus dem Tritt brachte dieser Treffer die Weidener aber nicht. Eine Viertelstunde vor Spielende erkämpfte sich Jens Wegmann Mitte der gegnerischen Hälfte den Ball und schloss seine Einzelleistung mit dem Treffer zum 4:1-Endstand ab.

Statistik

ATSV Pirkensee - SV Raigering 3:0 (1:0) Tore: 1:0 (26./Elfmeter) Mohamed Badreddin Hedider, 2:0/3:0 (67./76.) Michael Schuderer - SR: Andreas Frieser (SV Kohlberg) - Zuschauer: 180 - Rot: (49.) Maximilian Prechtl (Raigering)

SV Hahnbach - SV Plößberg 1:3 (0:1) Tore: 0:1 (27.) Jaroslav Filinger, 0:2 (47.) Jaroslav Filinger, 1:2 (52.) Christof Reichert, 1:3 (80.) Matthias Freundl - SR:Herdegen - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (89.) Fabian Schötz (Hahnbach)

SC Katzdorf - SV Sorghof 1:4 (0:0) Tore: 1:0 (47.) Patrick Baringer, 1:1 (66.) Udo Hagerer, 1:2 (69.) Udo Hagerer, 1:3 (79.). Benjamin Ertl, 1:4 (87.) Benjamin Ertl - SR: Constantin Scharf (TSV Pressath) - Zuschauer: 300

Kreisliga West SAD

FC Wernberg       3:0 (0:0)       TSV Tännesberg
Tore: 1:0 (51.) Stephan Lindner, 2:0 (78.) Christoph Lindner, 3:0 (84.) Christian Gebhardt - SR: 140 - SR: Wilhelm Hirsch (Floß)

Der FC bestimmte das Geschehen auf dem Platz, spielte aber ideenlos und unkonzentriert. Tännesberg stellte verteidigte mit zehn Mann. In der ersten Halbzeit war das Gästebollwerk mit ungenauen Angriffen nicht zu knacken. Nach dem Wiederanpfiff wurden die Gäste aggressiver und hatten gleich eine klare Chance, die von FC-Schlussmann Philipp Gaß und seinen Vorderleuten abgewehrt wurde. Stephan Lindner brach den Bann für Wernberg, als er das 1:0 erzielte. Christoph Lindner erhöhte auf 2:0 und kurz darauf stellte Chistian Gebhardt den auch in der Höhe verdienten Endstand her.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.