Endrunde des "U-15-Baupokals" bei der SpVgg Bruck - Gastgeber auf Platz vier
ASV Cham souveräner Sieger

Toller Jugendfußball wurde den Zuschauern bei der Endrunde des "U-15-Baupokals" am Brucker Fußballplatz geboten. Mit den Bezirksoberligavereinen vom ASV Cham, der JFG Chamer Land und dem SV Schwarzhofen hatten sich wohl mit die besten C-Jugend-Teams der Landkreise Schwandorf und Cham qualifiziert. Als absolute Überraschung schaffte es die Elf der gastgebenden Spielvereinigung ebenfalls ins Finale.

Diese hatte bei der Auslosung der Halbfinals nicht gerade Glücksgöttin Fortuna zur Seite, da man mit dem ASV Cham den ungeschlagenen Tabellenführer und Aufstiegsaspirant in die Landesliga als Gegner bekam. Die taktische Ausrichtung des Brucker Trainers Gerd Habermeier ging nur zwei Minuten lang auf, da die Chamer "Angriffsmaschine" just nach 120 Sekunden zum ersten Mal zuschlug. Der Zwei-Klassen-Unterschied wurde mehr als deutlich, und die ersatzgeschwächten Brucker waren mit dem Sturmwirbel der Bayerwaldler einfach überfordert. Insgesamt schlug es neun Mal hinter dem Brucker Keeper ein. Nur dessen Klasse-Paraden war es zu verdanken, dass man nicht zweistellig unterlag.

Im zweiten Halbfinale trafen mit dem SV Schwarzhofen und der JFG Chamer Land zwei Tabellennachbarn aus der Bezirksoberliga aufeinander. Die Schwarzhofener hatten mit dem Handicap zu kämpfen, dass sie mit Max Hermes einen ihrer besten Feldspieler ins Tor stellen mussten. Dies nutzten die Kicker der Jugendfördergemeinschaft gnadenlos aus - und so war das Spiel faktisch schon zur Halbzeit entschieden, da es bereits 3:0 stand. Als Feldbauer kurz nach dem Wiederanpfiff gar auf 4:0 erhöhte, war die Partie entschieden. Den Schwarzhofenern gelang kurz vor Schluss nur noch der Ehrentreffer. Im Spiel um Platz drei präsentierten sich die Brucker über weite Strecken als nahezu gleichwertiger Gegner, wurden aber für ihre individuellen Abwehrfehler vom Gegner eiskalt bestraft, und so musste man sich nach der 0:3-Niederlage mit dem vierten Platz begnügen.

Die erste Halbzeit des Endspiels kann man als Fußball der Spitzenklasse bezeichnen. Der Chamer Angriffswirbel trug in der 8. Minute Früchte, als Jonas Huber zum 1:0 traf. Im zweiten Spielabschnitt verflachte das Spiel. Die Chamer brachten das Spiel sicher über die Zeit. Trotz ihrer engagierten Spielweise waren die Spieler von der JFG Chamer Land vor dem Tor einfach zu harmlos. Natürlich war der Jubel der Chamer bei der Siegerehrung, die Bezirksvorsitzender Max Karl und Kreisjugendleiter Karl Helmberger vornahmen, groß. Die Kicker von Trainer Andi Klebl freuen sich nun aufs Bezirksfinale.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Bruck (4672)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.