Endspurt für Päckchenaktion

Die letzten Tage der Weihnachtspaket-Aktion von Hans Karl zugunsten von Waisenhäusern, Kinderheimen, kinderreichen Familien und alten Menschen sowie Behinderten sind angebrochen. Nur noch bis zum Samstag, 28. November, können Päckchen bei Familie Stabla in Trabitz, Hildegard Paulus in Eschenbach und Hans Karl in Kirchenthumbach abgegeben werden.

Dann werden die Hilfsgüter mit den von der Aktion "Pomoc" im Landkreis Amberg-Sulzbach gesammelten Spenden verladen, damit sie noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest bei der Caritas in der Diözese Banja Luka in Bosnien ankommen, um verteilt zu werden. "Mit Päckchen Freude schenken" ist das Motto der Aktion, zu deren Gelingen auch heuer viele Spender einen Beitrag geleistet haben.

Mit einem "Vergelt's Gott" bedankt sich Hans Karl im Namen der Aktion "Für das Leben und die Hoffnung" bei allen, die mit ihren Päckchen oder Geldspenden geholfen haben oder in den nächsten Tagen noch helfen werden. Auch wenn jetzt sehr viele Flüchtlinge und Asylbewerber nach Deutschland kommen, die Hilfe brauchen, "dürfen wir uns der Not der Menschen direkt vor unserer Haustür, in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien, nicht verschließen" sagt Karl. (gpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.