Engagiert für "Licht für Tibet"
Mein Verein und ich

Simone Gradl kümmert sich um die geflohenen Tibetern direkt vor Ort. Bild: hfz
Simone Gradl hat für ihren Verein ein Segens-Schreiben vom Dalai Lama. Sie fliegt regelmäßig nach Indien und kümmert sich um geflohene Tibeter, für die der Verein Patenschaften übernimmt. Dieses Engagement stemmt die 53-Jährige übrigens rotz Familie und Eigenständigkeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.