Englische Woche für SVP

Der SV Poppenreuth (rechts Dan Martinec in der Partie gegen Veitsbronn-Siegelsdorf) bestreitet zwei Heimspiele in Folge: am Samstag gegen den FSV Stadeln und am Mittwoch gegen Dergahspor Nürnberg. Bild: hho

Beim SV Poppenreuth läuft wieder alles in geregelten Bahnen. Seit Dienstagabend ist die Nachfolge des zurückgetretenen Trainers Milan Kolouch geklärt. Mit zwei Heimspielen in Folge gibt das Trainerduo Vaclav Peroutka und Müfit Topcu seinen Einstand.

Tirschenreuth. (gb) Schon vor der Entscheidung in der Trainerfrage hatte der SV Poppenreuth (15./6 Punkte) sportlich ein Ausrufezeichen gesetzt. Am vergangenen Samstag feierte der Neuling mit 3:1 bei Mitaufsteiger TSV Kornburg (11./8) den ersten Auswärtssieg.

Den Schwung wollen die Stiftländer, die momentan einen der drei Relegationsplätze belegen, in die englische Woche mit zunächst zwei Heimspielen mitnehmen. Am Sonntag, 23. August, um 15 Uhr, gastiert der FSV Stadeln (8./10) und am Mittwoch, 26. August, um 18.30 Uhr, wird die am 22. Juli wegen eines Unwetters abgebrochene Partie gegen Dergahspor Nürnberg (7./10) nachgeholt.

An der Spitze der Landesliga Nordost hat sich der ASV Neumarkt (1./19) schon ein Stück von der Konkurrenz abgesetzt. Der ebenfalls noch ungeschlagene TSV Nürnberg-Buch (2./13), der aber schon vier Mal unentschieden gespielt hat, liegt bereits sechs Zähler zurück. Am achten Spieltag stehen beide Teams vor unangenehmen Aufgaben: Die Oberpfälzer treten beim ASV Pegnitz (13./8) an, die "Bucher" erwarten Dergahspor zum Nürnberger Stadtderby.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.