"Enorme Verdienste"

Beim Festkommers des Sportvereins Wildenreuth wurden altgediente Mitglieder für 40-, 55- und 60-jährige Treue ausgezeichnet, unter anderem Gründungsvorsitzender Arthur Meyer (Fünfter von links). Mit auf dem Foto Vorsitzender Klaus Gredinger (rechts) und sein Stellvertreter Marc Sturm (Vierter von rechts). Bild: njn

Beim Festkommers zum 60-jährigen Bestehen des SV Wildenreuth standen treue Mitglieder im Mittelpunkt, darunter Gründungsvorsitzender Arthur Meyer. Siegfried Schieder fasste die vergangenen sechs Jahrzehnte in Bildern zusammen.

Vorsitzender Klaus Gredinger hieß im Jugendheim gut 80 Mitstreiter des Sportvereins willkommen. Beim Totengedenken hob er besonders den verstorbenen Ehrenvorsitzenden Herbert Strauß hervor, der sich enorme Verdienste erworben habe.

Knodt und Strauß

In seinem Rückblick ging Gredinger auf Mitglieder ein, die besonders viel geleistet hätten. So erwähnte er den langjährigen Vorsitzenden Leonhard Knodt ebenso wie Marianne Strauß, die über Jahrzehnte hinweg im aktiv Verein war.

Von der Gründerzeit 1955 bis in die Gegenwart zeigte im Anschluss Siegfried Schieder eine Bilderschau über das Leben im Verein sowie über die Aktivitäten, die von Fußball über Skifahren bis zu Radfahren, Turnen und Nordic-Walking reichen.

Bevor eine Vielzahl von Mitgliedern für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Sportverein ausgezeichnet werden konnte, würdigte Erbendorfs Bürgermeister Hans Donko die Leistungen des Vereins. Besonders freue es ihn, dass beim Festkommers noch Gründungsmitglieder anwesend seien. Donko hob nicht zuletzt die engagierte Arbeit der aktuellen Führungsriege hervor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wildenreuth (429)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.