Erbendorf.
Vereine Ende der Negativserie

(plo) Aufatmen bei der zweiten Mannschaft der TSV-Tischtennissparte: Nach fünf sieglosen Spielen in Folge glückte mit einem 9:4 gegen den TB Jahn Wiesau II der erste Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn der 1. Kreisliga legten drei gewonnene Eingangsdoppel die Basis für den Erfolg. Dieser brachte dem Team zwar keine Platzverbesserung, ließ dafür aber den Abstand zum rettenden Ufer auf zwei Punkte schmelzen.

Detlef Klein gewann klar gegen Engelbert Müller, Peter Schraml unterlag mit 0:3 gegen Karlheinz Fleissner. Aus dem mittleren Paarkreuz kamen zwei Punkte durch Manuel Schmidt und Bernhard Zollner zur 6:1-Führung. Doch die Gäste gaben nicht auf und machten es mit drei Siegen in Serie wieder spannend: Peter Wenning konnte Alexander Brunzel nicht Paroli bieten und Andreas Heindl ging nach fünf umkämpften Sätzen gegen Nikolaus Thoma leer aus.

Im vorderen Paarkreuz konnte Detlef Klein gegen Karlheinz Fleissner einen Punkt für den Gast nicht verhindern. Mit einem Viersatzsieg gegen Engelbert Müller brachte Peter Schraml den TSV wieder zurück in die Erfolgsspur. Erfolgsgaranten waren Manuel Schmidt und Bernhard Zollner. Schmidt holte mit einem 11:9 im Entscheidungssatz gegen Michael Sturm den wichtigen achten Punkt. Zollner stellte durch einen Sieg gegen Stefan Schröck den 9:4-Endstand her.

Schwarzes Brett

Eltern gegen Drogen

Die Selbsthilfegruppe bietet Hilfe durch offene Gespräche. Kontakt: Fachambulanz für Suchtprobleme, Ringstraße 55, Tirschenreuth, 09631/79891-0, beratung@suchtambulanz-tirschenreuth.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.