Erhardt und der Wortwitz

Kein anderer verkörperte den gebeutelten Durchschnittsbürger so überzeugend und humorvoll wie Heinz Erhardt. Nicht umsonst galt der wortgewandte Entertainer als einer der beliebtesten Komiker der deutschen Wirtschaftswunderjahre.

Er trat auch in zahlreichen Filmen auf. Nun erscheint die "Heinz Erhardt - Schelm Edition" mit neun Filmen, in dem der Komiker mitspielt. Folgende Streifen sind in der von Studiocanal veröffentlichten Box enthalten:

"Drei Mann in einem Boot": Harry (Hans-Joachim Kulenkampff), Georg (Heinz Erhardt) und Jerome (Walter Giller) haben es schwer: Die Frauen verstehen sie einfach nicht. Deshalb beschließen sie gemeinsam auf einem gecharterten Motorboot vom Bodensee aus den Rhein hinauf zu schippern, um für kurze Zeit ihre Probleme mit der holden Weiblichkeit zu vergessen.

"Immer die Radfahrer": Die drei Jugendfreunde Fritz, Johannes und Ulrich haben, jeder für sich, eine ordentliche Karriere hingelegt. Der eine besitzt eine Likörfabrik, der andere ist Professor am hiesigen Gymnasium und aus Ulrich Salandt wurde immerhin ein sehr berühmter Filmstar. Nach längerem treffen sich die drei wieder und schwelgen in Erinnerungen an ihre Jugendzeit. Das Resultat: Um mal wieder so richtig auf den Putz zu hauen, planen sie eine gemeinsame Radtour.

"So ein Millionär hat's schwer": Edward Collins (Peter Alexander) will nichts weiter, als ein bescheidenes Leben leben. Doch als Millionär mit einer luxuriösen Villa, Chauffeur und allem, was das Herz begehrt, sind die Frauen hinter ihm nur so her. Doch dieses Mal will Edward auf Nummer sicher gehen und heckt zusammen mit seinem ergebenen Butler Alfons (Heinz Erhardt) einen Plan aus: Der süßen Kellnerin Ninette (Germaine Damar), die er per Zufall kennen lernt, erzählt Edward, er sei völlig mittellos. Prompt verschafft Ninette ihm einen Aushilfsjob als Parkwächter. Doch damit gehen die Verwicklungen erst so richtig los.

"Freddy und der Millionär": Der Büroangestellte Freddy Meyer träumt vom großen Geld. Beim Urlaub in Italien lernt er das "Dolce Vita" der Schönen und Reichen kennen. Zunächst glaubt er, all seine Träume wären wahr geworden, doch nachdem er mit Falschspielern, Halsabschneidern und Playboys Bekanntschaft gemacht hat, vergeht ihm schnell die Lust am süßen Leben.

"Mädchen mit schwachem Gedächtnis":Eben aus der Provinz nach München gereist, um als Schauspielerin Karriere zu machen, findet sich die junge Anny bald ohne Job und Geld auf einer Parkbank wieder. Als die Polizei sie dort aufgreift, täuscht sie Gedächtnisschwund vor und wird mit aufs Revier genommen. Dort stellt sich ein Ehepaar, das sie noch nie gesehen hat, als ihre Eltern vor. Ahnungslos, was ihre angeblichen Eltern im Schilde führen, spielt Anny mit und geht mit ihnen nach Hause.

Außerdem beinhaltet die Box die Filme "Der Haustyrann", "Ach Egon!", "Der letzte Fußgänger" und "Kauf dir einen bunten Luftballon".
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.