Ernest-Weinrauch-Konzert

Die barocken und eindrucksvollen Meisterwerke des Klosterkomponisten Ernest Weinrauch (geboren 1730 in Donauwörth, gestorben 1793 in Zwiefalten) haben ein großes und begeistertes Publikum gefunden. Pater Weinrauch gilt als hervorragender Kontrapunktist, Orgelspieler und Komponist, der sich ausschließlich der Kirchenmusik widmete.

Die Besucher erwartet am Samstag, 20. Juni (16 Uhr), in der Klosterkirche die Premiere eines Komponisten, der zur Zeit Mozarts lebte. Zur Aufführung kommen die Psalmen Miserere (Ps. 51) Beatus vir (Ps. 112) und andere Marianische Antiphonen. Interpreten: Jeannette Bühler (Sopran), Sabine Schilling (Alt), Tomás Korínek (Tenor) und Jaromír Nosek (Bass).

Der Weinrauch-Chor aus Zwiefalten wird unterstützt vom Partnerchor aus La Tessoualle (Frankreich), dem Symphonischen Orchester Konservatorium Plzen mit den Dirigenten Jirí Strunc und Jörg Sommer sowie dem Deutsch-Tschechischen Fonds in Prag.

Ausstellung und Konzert sind eingebettet in die umfangreichen Aktivitäten im Zusammenhang mit "Pilsen - Kulturhauptstadt Europas 2015" unter dem Projekttitel: "Zwiefalten - Kladruby - Konzert und Ausstellung - Ein Projekt zum Thema Pilsner Barock".

Auch die Gemeinde Kladrau/Kladruby feiert an diesem Wochenende (20./21. Juni) ihr 900. Jubiläum. Das Patronat für das Jubiläum der beiden Klöster haben die Bischofe Dr. Gebhard Fürst (Stuttgart - Rottenburg), Monsignore Frantisek Radkovsky (Pilsen) und Dr. Rudolf Voderholzer (Regensburg) übernommen. Letzterer hat für den 20. Juni auch sein Kommen zugesagt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.