Erneut kein Erfolgserlebnis für Tirschenreuther
Luftpistolenteam bleibt ohne Sieg

Tirschenreuth. (hä) Weiterhin ohne Erfolg bleibt die 1. Luftpistolenmannschaft der SG 1549 Tirschenreuth in der Bayernliga Nord-Ost. Am Sonntag wurde in Pfreimd der vierte Schießtag mit den Durchgängen sieben und acht durchgeführt und beide Male, gegen Bamberg und Regensburg verließen die Kreisstädter als Verlierer den Schießstand. Weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga Nord bleibt hingegen die 1. Luftgewehrmannschaft, die im 6. Wettkampf den 6. Sieg davontrug.

Die Luftpistolenmannschaft hatte im ersten Wettkampf den Tabellenzweiten SC 04 Bamberg als Gegner und unterlag mit 1:4. Petra Glettner war es vorbehalten, mit 358:354 Ringen den einzigen Sieg zu erringen. Ansonsten setzte es deutliche Niederlagen: Peter Härtl mit 331:347 gegen Felix Dräßel, Harald Thiermann mit 354:369 gegen Alexander Tschernomorski, Tanja Jahn mit 336:361 gegen Marcel Rehring und Emil Schicker mit 341:366 gegen Stefan Spiller. Auch das Gesamtringergebnis war lich mit 1797:1720 für die Bamberger.

Gegen die Kgl. riv. SG Regensburg verlief die Partie ähnlich, diesmal verlor man mit 0:5 bei einer Gesamtringzahl von 1736:1807. Mit 358 Ringen war diesmal Peter Härtl bester Tirschenreuther, sein Gegner Michal Kubik aber kam auf 372 Ringe. Harald Thiermann unterlag mit 348:362 gegen Nicole Elflein-Weke, Tanja Jahn mit 355:367 gegen Bernhard Kubik, Petra Glettner mit 350:363 gegen Roland Weke und Emil Schicker mit 325:343.

Die 2. Luftpistolenmannschaft bestritt Wettkampf Nummer fünf beim SV Pfreimdtal Döllnitz und verteidigte mit einem ungefährdeten 1434:1410-Sieg die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord. Herbert Brecht erzielte mit 374 Ringen das beste Ergebnis, Guido Zandt folgte mit 364 Ringen. Bernhard Gmeiner und Hans-Jürgen Glettner steuerten 353 und 343 Ringe zum Sieg bei.

Einen deutlichen Erfolg errang auch die 1. Luftgewehrmannschaft bei der SG Andreas Hofer Fuchsmühl III und bleibt Spitze. Bei einer Gesamtringzahl von 1518:1478 gingen alle vier Einzel an die Kreisstädter, das bedeutet 3:0-Punkte. Marcel Schmeller gewann gegen Marina April mit 380:377, Roland Michl mit 384:380 gegen Carola Hößl, Daniel Bäuml mit 374:361 gegen Bernd Riedel und Harald Thiermann mit 380:360 gegen Klaus Kamm. Eine weitere Niederlage musste die 2. LG-Mannschaft mit 1433:1453 gegen Eichenlaub Königshütte II hinnehmen. Robert Meißner erzielte dabei 369 Ringe gefolgt von Andreas Stamm 358. Ramona Thiermann und Michael Glettner kam auf je 353 Ringe. Die Großkalibermannschaft I gewann gegen Waldsassen I mit 1395:1349 Ringen, wobei Josef Schneider mit 373 Zählern bester Schütze war. Karl Ulrich und Andreas Stock kamen auf je 341, Herbert Brecht auf 340 Ringe.

Weitere Ergebnisse: LG: Griesbach III - SG 1549 III 1333:1388, SG 1549 IV - Mähring III 1286:1422, Großkaliber: SG 1549 II - Mitterteich II 1227:1250, Sportpistole: SG 1549 I - Waldsassen I 1992:2026.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.