Eröffnung mit Gottesdienst und Begegnung - Elternabend und Gesprächsrunden folgen
"Woche des Glaubens" in vollem Gange

Beim Familiengottesdienst am Sonntag erzählten die Fabeltiere, was bei ihnen den Sonntag ausmacht.
Nach 24 Jahren begann am Samstagabend wieder die Gemeindemission in der Pfarrei St. Ägidius. Pfarrer Helmut Brunner eröffneten während der Vorabendmesse die "Woche des Glaubens". Dabei wurde den beiden Redemptoristenpatres Pater Kazimierz Starzyk und Pater Rudolf Leicht das Evangelium sowie das Kreuz von Helmut Brunner überreicht. So erfolgte die Beauftragung der Missionare.

Anschließend fand eine Begegnung zum Kennenlernen der Patres im "Meisl-Saal" statt. Am Sonntagvormittag gab es zwei Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten, wobei die 10 Uhr-Messe als Familiengottesdienst gestaltet wurde. Diesen zelebrierte Pater Rudolf mit dem Ortsgeistlichen Helmut Brunner. Im lockeren Gespräch mit den Kindern erarbeitete der Pater mit Hilfe einer Fabel, was einen Sonntag ausmacht. Zeitgleich fand ein Frühschoppen mit Gespräch im Gasthaus "Weißes Rössl" statt. Die Marienfeier mit anschließender Lichterprozession zur St. Sebastiankirche am Abend fand großen Anklang.

Bis Sonntag, 30. November, wird täglich ein für alle Pfarrangehörigen attraktives Programm angeboten. Am Freitag, 28. November, ist um 19 Uhr Bußgottesdienst im Zuge der Gemeindemission. Deshalb wird in der Adventszeit kein weiterer Bußgottesdienst stattfinden.

Am Mittwoch, 26. November, ist um 20.15 Uhr im "Meisl-Saal" ein Elternabend zum Thema "Mit Kindern glauben" terminiert. Dabei geht es um die Weitergabe des Glaubens an die Kinder. Weitere Gesprächsabende während der Gemeindemission: Donnerstag: "Geschieden und wiederverheiratet - was dann?"; Freitag: "Gespräch zu aktuellen Themen"; Samstag: "Rückblick auf die Gemeindemission".
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.