Erreichbar ab Amberg:
Ausstellung 70er Jahre Auf einen Blick

Auto Variante 1: B 299 und A 6 bis Kreuz Altdorf, dort auf A 3 Richtung Würzburg/Berlin, ab Kreuz Nürnberg auf A 9 bis Anschlussstelle Lauf, dann bis in die Innenstadt (60 Kilometer, gut 30 Minuten); Auto Variante 2: B 85 bis Sulzbach-Rosenberg, ab dort B 14 bis Lauf Innenstadt (48 Kilometer, 40 Minuten); Parkmöglichkeiten rund ums Museum an Nürnberger Straße, am Unteren Marktplatz, auf den Pegnitzwiesen und im Parkhaus Hermannstraße. - Mit der Bahn quasi im Stundentakt mit Umstieg in Hartmannshof (in S-Bahn bis Lauf links der Pegnitz) oder Hersbruck (in Regionalexpress nach Nürnberg bis Lauf rechts der Pegnitz). Vom Bahnhof rechts der Pegnitz Fußweg etwa acht Minuten; von links der Pegnitz mit Stadtbus 352 bis Marktplatz oder Regionalbus 344 bis Saarstraße, von dort jeweils etwa sechs Minuten zu Fuß (Hinweisschilder an Straßenecken); Fahrt und Fußweg bis zum Ziel jeweils rund 70 Minuten.

Verpflegung: Einige Lokale und Imbiss in der nahen Fußgängerzone.
Wettertauglich: uneingeschränkt.

Geeignet: für alle Altersklassen.

Spaßfaktor: hoch - eine Zeitreise.

Öffnungszeiten: bis 11. September, Mittwoch bis Sonntag, von 11 bis 17 Uhr (Einlass bis 16.30 Uhr).

Preise (für gesamtes Museum): Erwachsene fünf, Kinder 2,50 Euro; Familienkarte Mini (ein Erwachsener mit Kindern) sechs Euro; Familienkarte Maxi (zwei Erwachsene mit Kindern) zehn Euro.

Info: Industriemuseum, Sichartstraße 5-25, 91207 Lauf/Pegnitz; Tel. 0 91 23/99 03-0; Mail: industriemuseum@lauf.de; Internet: www.industriemuseum-lauf.de

Besonderheit: Die Ausstellung schließt am 11. September mit einer großen Finissage ihre Pforten. In die AZ-Sommerserie wurde sie kurzfristig aufgenommen, weil sie als Tipp für Kurzentschlossene ebenso dienen kann wie als Appetitanreger, denn: Die Präsentation der 70er wiederholt sich von Juni bis November 2012 im Amberger Stadtmuseum. Zur Finissage ist eine Oldtimer-Parade angekündigt, unter anderem mit Käfer Cabrio und Karmann Ghia, mit zwei Mokicks und einer Vespa, mit einem Fiat 500 und zwei Porsches. Dazu spielt ein DJ Partykracher der Zeit, und bei Cocktails und Rumtopf mit Vanillepudding lautet das Motto: "Feiern wie in den 70ern". (ben)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2011 (8710)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.