Erst einkaufen, dann abheben

Sparkassen-Kunden, die im Poppenrichter Netto-Markt Geld abheben wollen, müssen mindestens für 20 Euro einkaufen. Das bestätigte die Sparkasse Amberg-Sulzbach am Dienstag auf Nachfrage. "Gleichzeitig bestehen derzeit aber auch Kooperationsverträge mit regionalen Einzelhändlern vor Ort wie zum Beispiel einem Getränkehandel oder einer Konditorei", teilte Sparkassen-Sprecherin Ulrike Zinnbauer mit. "Auch dort stehen unseren Kunden bis zu 200 Euro bar täglich zur Verfügung. Die Barabhebung dort ist an keinen Einkauf gebunden." Für Edelsfeld, Freihung und Freudenberg werde noch nach Lösungen gesucht. Zinnbauer: "Generell wollen wir künftig diese Art der neuen Bargeldversorgung in diversen Orten anbieten - auch an Orten, in denen die Sparkasse derzeit keine Niederlassung hat." (upl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.