"Erste" an der Tabellenspitze
Schach

Oberviechtach. Am ersten Spieltag der Bezirksliga Nord wurde der Schachverein Oberviechtach in Roding seiner Favoritenrolle gerecht: Mit einem 6;5:1,5-Sieg ist die erste Mannschaft vorerst Tabellenführer. Den ersten Punkt sicherte Manuel Fröhlich, indem er einen Opferangriff geschickt konterte. Durch einen scharfen Gegenangriff mit entscheidendem Bauerngewinn holte Franz-Josef Gürtler den nächsten Sieg. Uwe Kamenz sah sich nach einer vorsichtigen Eröffnung dem Angriff seines jugendlichen Gegners ausgesetzt und unterlag. Besser erging es Andreas Kühner: Er nutze einen Bauerngewinn zum Sieg. Nachdem Thomas Zinkl einen weiteren Punkt zugesteuert hatte, stand es 4:1. Somit genügte den Oberviechtachern ein weiterer Punkt zum Sieg. Diesen erarbeitete Dr. Andreas Zinkl am Spitzenbrett mit einem Remis trotz Materialvorteils. Über entscheidenden Materialgewinn konnte sich auch Hans Ruhland freuen. In der letzten Partie nutzte Dr. Johannes Najjar die schlecht geschützte Stellung seines Gegners und gewann die Partie.

Weniger Chancen rechnete sich die zweite Mannschaft aus. Frisch aufgestiegen in die Bezirksliga hieß der auf dem Papier überlegene erste Gegner SG Amberg-Haselmühl II. Johannes Baumer überraschte auf dem Spitzenbrett seinen Gegner mit einem plötzlichen Mattangriff. Auch Walter Voith überzeugte. Josef Zwack wählte eine passive Eröffnung, während sich Markus Forster geschlagen gegeben musste. Andreas Zinkl jun. nahm ein Läuferopfer seines Gegners nicht an, was ihn einen entscheidenden Bauern kostete. Maria Zinkl steuerte ein Remis bei. Christian Schießl konnte seine Begegnung bis ins Endspiel ausgeglichen halten, verirrte sich dann aber mit seinem Springer. Mit 3:5 Punkten mussten sich die Oberviechtacher geschlagen geben.

Meisterschaft für junge Denksportler

Schwandorf. (sts) Beim Schachklub steht der Vereinsbetrieb im Moment unter dem Zeichen der Stadtmeisterschaften. Nun ist auch die Jugend an der Reihe. Am 7. November geht ab 13 Uhr die Offene Jugend-Stadtmeisterschaft über die Bühne. Gespielt wird in drei Altersklassen: U10, U14 und U20. Teilnehmen dürfen alle interessierten Kinder und Jugendlichen aus Schwandorf und Umgebung, egal, ob sie einem Verein angehören oder nicht. Es erfolgt eine getrennte Wertung zwischen Vereinsspielern und Hobbyspielern. Gespielt werden fünf Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler. Gespielt wird im Spiellokal des Schachklubs Schwandorf (Altes Rathaus Dachelhofen). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bei Stephan Stöckl unter Telefon 09431/961824 oder per E-Mail: info@sk-schwandorf.de

Sportschießen

Treffsichere "Kleeblätter"

Schwarzenfeld - Frotzersricht. (ksi) Beim Trainingsabend der "Kleeblatt"-Schützen Frotzersricht erzielte Josef Beer mit dem Luftgewehr (aufgelegt) 299 von 300 möglichen Ringen. Horst Mösbauer erreichte 294 Ringe. Hans Forster wurde mit 292 Ringen Dritter. Mit der Luftpistole (aufgelegt) teilten sich Rudi Prebeck und Edi Biersack mit je 284 Ringen den obersten Platz auf den Treppchen. Alfred Lorenz folgte mit 280 Ringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.