Erste Niederlage für LG-Mannschaft
Schützen

Tirschenreuth. (hä) Im neunten Wettkampf hat es jetzt die Tirschenreuther Luftgewehr-Schützen erwischt, denn sie mussten beim SV Linda Mähring die erste Saison-Niederlage hinnehmen. Bemerkenswert dabei war die Gesamtringzahl von 1498:1444 für Mähring, die Kreisstädter hatten bis dahin einen Schnitt von über 1500 Ringen je Wettkampf erreicht.

Die beste Leistung brachte noch Marcel Schmeller, der gegen Sarah Zintl mit 370:384 Ringen unterlag. Daniel Bäuml zog mit 368:381 gegen Cordula Müller deutlich den Kürzeren. Michael Glettner unterlag gegen Uwe Dybicki mit 356:364 ebenso klar wie Ramona Thiermann mit 350:369 gegen Michael Riedl. In der Tabelle sind jetzt mit Edelweiß Roggenstein, Linda Mährung und SG 1549 Tirschenreuth drei Mannschaften punktgleich an der Spitze.

Die Tabellenführung ausbauen konnte die zweite Luftpistolenmannschaft, die bei Hubertus Eslarn ungefährdet mit 1435:1405 Ringen gewann. Sie profitierte allerdings von der Niederlage des SV Fortuna Schönhaid gegen Eichenlaub Meerbodenreuth. In Eslarn erzielte Herbert Brecht mit 368 Ringen das beste Einzelergebnis vor Guido Zant mit 364 Zählern. Hans-Jürgen Glettner kam auf 353 und Bernhard Gmeiner auf 350 Ringe.

Kegeln: KVOO

Männer

Verbandsoberliga: Donnerstag, 12. Februar, 19 Uhr: SKC Neusorg - SKC Schirnding/Arzberg; Freitag, 13. Februar, 18 Uhr: TV Fortuna Rehau - SKC Hard; Samstag, 14. Februar, 13.30 Uhr: Bavaria Waldsassen - SKC Thiersheim

Verbandsliga 1: Freitag, 13. Februar, 19 Uhr: HAMÜL Marktredwitz - Netzsch Selb, Die Fidelen Wiesau - SKC Friedenfels

Verbandsliga 2: Montag, 16. Februar, 19 Uhr: KC Mitterteich - Viktoria Waldsassen

Frauen

Verbandsliga: Freitag, 13. Februar, 19 Uhr: SKC Holenbrunn - KC Mitterteich; Samstag, 14.Februar, 18 Uhr: Gut Holz Mitterteich - TV Fortuna Rehau

Tischtennis

ATSV Tirschenreuth

(hä) Für die beiden Bezirksliga-Teams des ATSV gab es am Wochenende jeweils ein Unentschieden. Mit 8:8 Punkten bei 33:30 Sätzen (für die Gastgeber) holte die erste Herrenmannschaft einen Punkt beim SVSW Kemnath. Bei den vier Doppeln erzielten die Kreisstädter diesmal nur einen Sieg durch Bartsch/ M.Steckermeier. Manfred Steckermeier und Robert Wameser waren mit je zwei Siegen die besten Einzelspieler, je einmal gingen Oliver Schuller, Andreas Ockl und Sebastian Bartsch als Gewinner von der Platte.

Ein achtbares 7:7 holten die Jungen gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer DJK Neuhaus. Der ATSV konnte diesmal mit den beiden Kollarik-Brüdern antreten und die teilten die Einzelsiege auch unter sich auf. Matthias Kollarik gewann ebenso drei Einzel wie sein Bruder Sascha. Und beide zusammen waren zu Beginn auch im Doppel erfolgreich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.