Erster Adventsbasar in neuen Räumen

Erster Adventsbasar in neuen Räumen (rgl) Eine gelungene Premiere feierte der Katholische Frauenbund mit dem ersten Adventsbasar im neuen Pfarrheim St. Martin. Der Führungskreis hatte das Haus und den Vorplatz liebevoll dekoriert, so dass die vielen Besucher bei dezenter Musik und Kerzenschein gerne eine gemütliche Kaffeestunde verbrachten. Das reichhaltige Büfett mit adventlichen Torten und Kuchen bot für jeden Geschmack etwas. Als besondere Spezialität gab es heißen Apfelstrudel im Glas. Sehr gefragt
Eine gelungene Premiere feierte der Katholische Frauenbund mit dem ersten Adventsbasar im neuen Pfarrheim St. Martin. Der Führungskreis hatte das Haus und den Vorplatz liebevoll dekoriert, so dass die vielen Besucher bei dezenter Musik und Kerzenschein gerne eine gemütliche Kaffeestunde verbrachten. Das reichhaltige Büfett mit adventlichen Torten und Kuchen bot für jeden Geschmack etwas. Als besondere Spezialität gab es heißen Apfelstrudel im Glas. Sehr gefragt waren auch die frischen Bratwürste, die Willy Lehnert vor dem Pfarrheim grillte. Stark gefragt waren die Advent- und Türkränze, Gestecke, Mooskugeln und dekorierten Holzstämme, welche die Frauen in mehrtägiger Arbeit gestaltet hatten. Vorsitzende Maria Lehnert freute sich, dass viele Frauen an zwei Tagen beim Binden der Kränze im Feuerwehrhaus mitgeholfen hatten. Bild: rgl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.