Erster Weltkrieg: Briefe an die Familie
Zeitgeschichte

Georg und Anna Wiedenhofer.
Wie mag sich ein Handwerker von 41 Jahren, mit einer großen Familie mit 8 Buben, gefühlt haben, als er 1914 in den Krieg ziehen musste? Im Fall des Neustädter Seilermeisters Georg Wiedenhofer ist diese Zeit in über 100 Feldpostkarten und -briefen an seine Frau Anna ausführlich dokumentiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.