Erstes Fenster öffnet sich
Schnaittenbach

Schnaittenbach. (ads) Am ersten Adventswochenende läuten die Schnaittenbacher die Vorweihnachtszeit gebührend ein: Am Samstag, 28. November, eröffnet Bürgermeister Sepp Reindl um 17 Uhr den Weihnachtsmarkt im Innenhof des Rathauses. Mädchen und Buben aus der Kindertagesstätte St. Vitus übernehmen die musikalische Umrahmung. Zahlreiche Buden und Angebote warten auf die Besucher. Nach dem Auftakt wird das erste Adventsfenster am Rathaus geöffnet. Ab 17.30 Uhr singt der Chor Happy Voices, um 19.30 Uhr folgt die Ehenbachtaler Blaskapelle.

Am Sonntag, 29. November, sperrt der Weihnachtsmarkt um 14 Uhr auf. Ab 15 Uhr singt der Landfrauenchor, um 16 Uhr treten Kinder aus der Tagesstätte St. Maria auf und um 17.30 Uhr spielt die Trachtenkapelle, die um 18.30 Uhr von der Schlecherer Kirchenmusi abgelöst wird. Um 16.30 Uhr kommt der Nikolaus.

Jugendliche lesen Kindern vor

Schnaittenbach. (knk) Es ist in der Stadt- und Pfarrbücherei längst Tradition, dass Jugendliche aus dem Büchreiteam speziell Kinder einladen und ihnen lustige und spannende Geschichten aus den vorhandenen Büchern der Einrichtung vorlesen. Dies wird an den nächsten drei Freitagen jeweils von 15.30 bis 16 Uhr wieder so sein. Heute lesen Eva Reindl und Leonie Saller. Dabei können die Mädchen und Buben auch die nach der Renovierungsphase neu gestalteten Büchereiräume und das Bücherangebot kennenlernen (siehe dazu eigenen Bericht auf dieser Seite). Eingeladen sind laut Programm die größeren Kindergartenkinder sowie alle Grundschüler.

Hirschau Neuerungen bei den Schäferhunden

Hirschau. Ein völlig neues Vorgehen bei der Körung in der Schäferhundewelt wird am Samstag und Sonntag, 28. und 29. November, jeweils ab 10 Uhr, beim Schäferhundverein RSV 2000 zu sehen sein. Eine Körung ist für Hund und Hundeführer das höchste Ziel in der Laufbahn, das Tier wird somit zuchtfähig. Als Zuchtrichter ist Dr. Helmut Raiser tätig. An seiner Seite testet beim mentalen Bereich Bernd Raiser als Körschutzdiensthelfer die Hunde. Es ist auch eine Prüfung im Diensthundewesen zu sehen.

Barbarafeier im Seniorenheim

Hirschau.Das Seniorenheim des BRK trägt seit 1999 den Namen der heiligen Barbara. Seitdem erfreut der Förderkreis, der zu Bau und Ausgestaltung über 400 000 Euro beigesteuert hat, zum Barbara-Namenstag Bewohner und Personal mit kleinen Geschenken. Diese Tradition wird am Freitag, 4. Dezember, fortgesetzt.

Die Barbarafeier beginnt um 15 Uhr im Festsaal. Werner Schulz, Vorsitzender des Förderkreises, und seine Mitstreiter erfüllen wieder einen großen Wunsch der Heimleitung. Für die Musik sorgt die Klangbrettgruppe der Caritas-Sozialstation. Es gibt Kaffee und Kuchen. Eingeladen sind auch die Angehörigen und Bewohner des benachbarten Hauses Conrad, die Besucher des Seniorentreffs sowie die Mitglieder des evangelischen Seniorenkreises und des Förderkreises Altenhilfe.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.