Erstkommunion in Rieden und Vilshofen: 16 Kinder zum ersten Mal am Tisch des Herrn
Mit Christus immer auf einem guten Weg

In der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Rieden waren Christoph Bayer, Maximilian Graf, Magdalena Hausner, Lukas Höfler, Luca Hollweck, Markus Kölbl, Elias Kohl und Lea Leithold zum ersten Mal am Tisch des Herrn. Lehrerin Margarete Heindl und Pfarrer Gottfried Schubach freuten sich mit. Bilder: hfz (2)
In Vilshofen und in Rieden empfingen 16 Kinder zum ersten Mal die Kommunion. Pfarrer Gottfried Schubach griff bei der Zeremonie in Vilshofen das Sonntagsevangelium auf, in dem sich Christus als der Gute Hirte bezeichnet, der sich um seine Herde kümmert, sie auf gute Weide führt und Nahrung gibt. Hierbei fand auch das Hirtenwort von Bischof Rudolf Voderholzer an die Kinder seinen Platz.

In Rieden hörten die Kinder die Stelle, in der sich Christus als der Weinstock vorstellt. Mit ihm gelte es in tiefer Verbindung zu bleiben, damit das Leben vor Gott reiche Frucht bringen kann, sagte der Pfarrer. Gerade die Eucharistie stelle diese tiefe Verbindung dar und sei geistliche Nahrung für den Glaubensweg.

Umrahmt wurden die Erstkommunionen durch den Jugendchor Lord's Day unter der Leitung von Stefan Weinfurtner. Der Höhepunkt des Kommunionausfluges ist die Besichtigung des Regensburger Domes mit einer kindgerechten Führung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.