Es gibt wieder Nachwuchs

Die neue Jugendgruppe stellte sich bei der Jahreshauptversammlung der Frotzersrichter Feuerwehr vor. Die Vereinsführung nahm auch Ehrungen und Beförderungen vor. Bild: ral

Die Frotzersrichter Feuerwehr freut sich: Es ist ihr gelungen, eine neue Jugendgruppe aufzubauen. Laut Jugendleiterin Anja Frank ist das neue Team voller Elan. Es soll noch verstärkt werden.

Schwarzenfeld-Deiselkühn. (ral) Vorsitzender Jürgen Schanderl berichtete in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Deml von zahlreichen Veranstaltungen, die der Verein organisierte oder unterstützte, so die Weihnachtsfeier mit Ehrungen, den Preisschafkopf und das Zoiglbierfest. Beim Schlossparkfest und am Festzug zur Tausendjahrfeier des Marktes Schwarzenfeld war der Verein ebenso aktiv. Außerdem wurden diverse Feste außerhalb und innerhalb der Marktgemeinde besucht. Der Verein zählt 205 Mitglieder. Schanderl dankte allen, die tatkräftig mithalfen.

Kommandant Florian Schanderl blickte auf das Geschehen in der aktiven Truppe zurück. Diese hat zurzeit 28 Mitglieder - darunter eine Frau - und fünf Feuerwehranwärter. Die Wehr wurde zu fünf Einsätzen gerufen: Zu vier Bränden und einer Sicherheitswache. Insgesamt fanden acht Übungen statt. Auch bei der Landkreis-Aktionswoche war die Wehr mit von der Partie. Das Leistungsabzeichen Wasser wurde abgelegt. Im nächsten Jahr ist das Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung an der Reihe.

Abschließend dankte der Kommandant dem Feuerwehrverein für die immer gewährte Unterstützung und der Marktgemeinde Schwarzenfeld für das offene Ohr bei allen Belangen der Wehr. Folgende Feuerwehrmänner und -frauen wurden befördert: Anja Frank zur Oberfeuerwehrfrau, Michael Karl zum Oberfeuerwehrmann, Martin Schart und Jürgen Schanderl zum Löschmeister. Zehn Jahre aktiv dabei ist Tobias Semml, Anja Frank, Johannes Klebl und Florian Schanderl, 30 Jahre Martin Schart.

Jugendleiterin Anja Frank freute sich, dass seit Januar eine neue Jugendgruppe aufgebaut werden konnte. Alle fünf Jugendlichen üben fleißig jeden Freitagnachmittag. So konnten sie in diesem Jahr bereits das Jugendleistungsabzeichen Stufe I ablegen, ebenso den Wissenstest. Außerdem nahm die Gruppe am Zeltlager teil. Im nächsten Jahr kommen noch weitere Jugendliche dazu. Anja Frank dankte dem Verein und der aktiven Wehr für die stete Unterstützung.

Bürgermeister Manfred Rodde bedankte sich für das Engagement und den Einsatz der Wehr. Besonders freute ihn die Jugendarbeit. Rodde sicherte auch weiterhin die Unterstützung der Marktgemeinde zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.