Eschenbach-Aue wird noch grüner

Neu gestaltet präsentiert sich die Eschenbach-Aue zwischen dem Eingang zum Rußweiher-Freibad und dem großen Parkplatz bei den SCE-Sportplätzen. Fischhälterungen und Stellflächen wurden verkleinert, ein befestigter Fußweg geschaffen. Mit dem abschließenden Pflanzen von Bäumen und Sträuchern wird die Vorgabe erfüllt, dass die Baumaßnahme "zwingend im Jahr 2014 umgesetzt und abgeschlossen werden muss". Bild: rn
Die Arbeiten am dritten Bauabschnitt des Erlebnisbandes Eschenbach-Aue gehen ihrem Ende entgegen. Die Firma Landschafts- und Gartenbau Punzmann erledigt zur Zeit mit dem Pflanzen von Bäumen und Sträuchern die gestalterischen Endarbeiten.

Zuvor hatte die beauftragte Firma Prösl-Bau unter anderem die Fischhälterungen etwas verkleinert und umgestaltet sowie einen befestigten Fußweg vom Eingang des Freibads zum neuen Parkplatz angelegt (wir berichteten). Von der ehemaligen Parkfläche neben den Fischhälterungen blieben nach dem Plan von Landschaftsarchitekt Dietmar Narr nur noch 14 Schrägparkstellen erhalten.

Mit Beschluss vom 3. Juli 2013 hatte der Stadtrat die Weichen für die Neugestaltung des Areals östlich des Rußweiher-Freibades gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.