Eschenbach.
Die aktuelle Umfrage: Was halten Sie von den Plänen, die Fußball-WM 2022 in Katar im Winter auszutragen? Verschnupft wegen Katar

(do) Glühwein statt Weißbier, dicke Winterpullover statt leichter Fanbekleidung. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im Jahr 2022 wird für die deutsche Fußballgemeinde zu einem zweifelhaften Wintermärchen, die sich abzeichnende Verlegung des WM-Turniers in den November und Dezember sorgt für Gesprächsstoff.

Nach der Entscheidung des Fußball-Weltverbandes Fifa, die schon lange feststehende WM in Katar nicht in den Hitzemonaten des Wüstenstaates, sondern bei dann angenehmeren Temperaturen zu veranstalten, stößt auf ungeteilte Kritik. Das gilt für die Verantwortlichen der Vereine in Europa, für Fan-Vertreter, für die Funktionäre der Wintersportarten - und nicht zuletzt beim Fußballfan auf den Straßen der Oberpfalz: Die Weltmeisterschaft in das superreiche Ölscheichtum am Golf zu vergeben, war eine Fehlentscheidung der Fifa-Funktionäre, sagen die Fußballfans übereinstimmend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.