Eschenbach geht es zu gut

Zur Behördenverlagerung versicherte Füracker eine objektive Beurteilung der Bewerbungen. "Wäre es nach dem schönsten Bürgermeister gegangen, hätte die Gemeinde Speinshart das Rennen gemacht", witzelte Füracker, um dann ernsthafter auf Strukturindikatoren bestehend aus fünf Kriterien zu verweisen. So habe zum Beispiel Eschenbach mit 112 Punkten den bayernweiten Durchschnittswert von 100 Punkten deutlich überschritten. "Wir sollten fair miteinander umgehen, dann wächst auch das Verständnis." (do)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.