Eschenbach.
Hintergrund Aufbruch in neue Lernwelten

(do) In seinem Festvortrag bezeichnete Professor Dr. Klaus Meisel die VHS als unverwechselbare Tochter der Demokratie: "Niemand muss, jeder kann." Der Vorsitzende des Bayerischen Volkshochschul-Verbandes spannte einen Bogen über die Aufgabenfelder der "Hochschule des Volkes" und beleuchtete zukünftige Herausforderungen.

Launig gratulierte er zunächst Angelika Denk. Die Geschäftsführerin habe den perfekten Namen für eine Bildungseinrichtung. Nach anerkennenden Worten über die gute VHS-Aufstellung in der Region, verbunden mit der hohen Bildungsqualität, ging Meisel auf den allgemeinen Stellenwert der Volkshochschulen in der deutschen Gesellschaft ein. "Wir stellen die größten Sprachschulen in der Republik und leisten damit einen Beitrag zur Weltoffenheit", sagte er.

Mit Blick auf die umfassenden EDV-Schulungsangebote sah der Redner die deutschen Volkshochschulen als Motor eines gigantischen Wirtschaftsprogrammes. Überhaupt erklärte der Festredner den Aufbruch in erweiterte Lernwelten zur großen Zukunftsaufgabe. Der Wissenschaftler hatte dabei besonders die "Ü 60"-Altersgruppe als dankbare Bildungskunden im Blickfeld.

Schließlich bedauerte Meisel die wachsende Bildungsarmut der jungen Generation. "Es verlassen immer mehr junge Leute die Schule ohne Abschluss." Deshalb gelte es, deren berufliche Bildung zu forcieren. Mit dem Stichwort "Krisenmanagement" umschrieb der Professor die VHS-Aufgaben im Bereich der Zuwanderung.

Leidenschaftlich war der Appell an die Akteure der VHS-Bildungsarbeit, allen Interessierten einen Ort der Begegnung zu bieten. Der Festredner schloss mit einem Satz von Rita Süssmuth, der Ehrenpräsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes: "Die Volkshochschulen sind für alle da und offen für die gesamte Gesellschaft. Es gibt wenig Orte, an denen eine Institution die ganze Bevölkerung erreicht."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.