Eschenbach.
Oberpfälzer Leichtathleten freuen sich über neue Kampfrichter

Oberpfälzer Leichtathleten freuen sich über neue Kampfrichter Eschenbach. (rn) Für den Leichtathletikbezirk Oberpfalz stehen 18 Kampfrichter in den Startlöchern. Beim SC Eschenbach absolvierten sie als Grundausbildung den ersten Teil ihrer Vorbereitungszeit im Fach Theorie. Unter der Leitung von Bezirksvorsitzenden Josef Zwickenpflug (mittlere Reihe rechts) und dessen Assistenzkräften Kampfrichterobmann Josef Zweck (hintere reihe, Vierter von rechts) und Kampfrichterobmann Oberpfalz Nord, Karl Ot
(rn) Für den Leichtathletikbezirk Oberpfalz stehen 18 Kampfrichter in den Startlöchern. Beim SC Eschenbach absolvierten sie als Grundausbildung den ersten Teil ihrer Vorbereitungszeit im Fach Theorie. Unter der Leitung von Bezirksvorsitzenden Josef Zwickenpflug (mittlere Reihe rechts) und dessen Assistenzkräften Kampfrichterobmann Josef Zweck (hintere reihe, Vierter von rechts) und Kampfrichterobmann Oberpfalz Nord, Karl Ott (vorne rechts), erlernten sie das Regelwerk für alle Disziplinen. Es galt das Regelwerk zu verstehen, um es bei Wettkämpfen auch konsequent durchzusetzen. Ziel der Ausbildung war es, den Nachwuchskräften das Rüstzeug zur Leitung eines Kampfgerichts und zur regelkonformen Durchführung von Sportveranstaltungen zu vermitteln. Den Abschluss der eintägigen Schulung bildete ein Test. Der zweite Teil der Kampfrichterausbildung findet im April statt. Dann gilt es, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Bild: rn
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.