Etsdorf fiebert wieder dem Tempel-Marathon entgegen
Korrekte Distanz

Wilhelm Koch vor einem Modell der Glyptothek. Bild: Hartl
Das antike griechische Marathon rückt am Feiertag, 3. Oktober, wieder ganz nah an Etsdorf: Zum dritten Mal laden Künstler Wilhelm Koch und die Freunde der Glyptothek zum Tempel-Marathon ein. Unter den Lauf-Events in der Region zählt die Veranstaltung zu den Besonderen. Nur alle zwei Jahre ausgetragen, ist der Name hier Programm. Denn auch rund um die 38,5 Kilometer, die es zu absolvieren gilt, dreht sich alles um die griechischen Vorreiter des Sports.

Selbst die Distanz entspricht nicht den gängigen 42,195 Kilometern, sondern der exakten Strecke zwischen Athen und Marathon, eben der historischen Distanz von 38,5 Kilometern. Dort, wo in Zukunft mit der Glyptothek Etsdorf einmal ein Bauwerk das Thema aufnehmen soll, wird auch das Rennen beginnen.

Um 10 Uhr starten Marathon-, Halbmarathon- und Vierer-Staffel-Läufer. Kurz darauf kann auf altersgerechten Strecken auch der Nachwuchs ab sechs Jahren Marathon-Luft schnuppern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Etsdorf (298)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.