Ettmannsdorfer aber auch ersatzgeschwächt zu den Niederbayern
SCE locker nach Hutthurm

Timo Studtrucker fordert von seinen Ettmannsdorfern in Hutthurm noch einmal volles Engagement. Bild: Hirsch
Ettmannsdorf. (aho) Drei Spieltage vor dem Ende der laufenden Saison hat der SC Ettmannsdorf mit dem Klassenerhalt sein Ziel vorzeitig erreicht. Nun können die letzten Aufgaben entspannt und locker angegangen werden. Bereits im Auswärtsspiel am Samstag (16 Uhr) beim SV Hutthurm steht die Mannschaft von Timo Studtrucker ebenso wie der Gegner nicht mehr unter Druck. Dadurch könnte sich ein offenes Spiel ohne taktische Zwänge entwickeln.

Noch vor einer Woche war die Lage beim SCE etwas anders. Erst der Heimsieg über den SC Regensburg hat dafür gesorgt, dass sich die nervliche Anspannung löste. Den Dreier hatte sich die Mannschaft durch eine insgesamt gute kämpferische Leistung verdient. Selbst vom zwischenzeitlichen Ausgleich ließ sie sich nicht von ihrem Weg abbringen. "Der Klassenerhalt ist in trockenen Tüchern. Jetzt wollen wir aus einer zufriedenstellenden Saison eine gute machen und noch den einen oder anderen Punkt holen. Unser Ziel ist jetzt die 50-Punkte-Grenze", sagt Timo Studtrucker im Hinblick auf die noch bevorstehenden Aufgaben.

Allerdings sind die Ettmannsdorfer in ihrer Kreativität gehemmt, denn seine Wunschformnation kann der Trainer schon seit Wochen nicht aufbieten. Dazu fehlen zahlreiche Stammspieler wegen Verletzungen. Für das Spiel in Hutthurm fallen mit Daniel Bäumler und Christoph Stenzel zwei weitere Akteure aus, die erkrankt sind. Aus dem Kader der zweiten Mannschaft will sich Timo Studtrucker nur ungern bedienen, denn sie steht in der Kreisklasse vor wichtigen Aufhaben. "Die zweite Mannschaft hat eindeutig Priorität, es geht um den Aufstieg", sagt der Coach.

Obwohl der SCE ersatzgeschwächt nach Niederbayern aufbricht, will er nicht mit leeren Händen heimkehren. "Wir werden nochmals alle Kräfte bündeln und im Hinblick auf die kommende Saison taktische Umstellungen testen", verspricht der Trainer. Ein Unentschieden ist das Ziel der Ettmannsdorfer, die mit dem Bus fahren. Treffpunkt ist um 12.15 Uhr am Sportplatz. Fans können mitfahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.