Etzenricht.
Starkes Spiel der Etzenrichter

Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff ballte SVE-Torwart René Wächter die Siegerfaust. Seine Mannschaft führte zu diesem Zeitpunkt gegen Fortuna Regensburg vorentscheidend mit 2:0. Wächter ist für die Etzenrichter ein Glücksbringer. Alle fünf Saisonpartien, in denen er zwischen den Pfosten stand, haben die Blau-Schwarzen gewonnen. Bild: hfz
Der SV Etzenricht machte gegen den SV Fortuna Regensburg die schwache Leistung bei der SpVgg Lam wett und lieferte beim 2:0-Sieg eines seiner besten Saisonspiele ab. Mit einer schnörkellosen und kämpferisch eindrucksvollen Leistung vor allem im ersten Durchgang besiegte die Rösch-Elf die technisch und spielerisch keineswegs enttäuschende Truppe aus der Donaustadt. In der Tabelle verbesserten sich die Etzenrichter um einen Platz auf Rang 12.

Für die Fortunen ging es dabei um viel, sie wollten den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreißen lassen. Diese Tatsache wertet den "Dreier" noch auf. "Ich wusste, dass uns eine schwierige Aufgabe erwartet und Etzenricht eine Reaktion auf die Niederlage in der Vorwoche zeigen wollte. Mit diesem 0:2 ist für uns der Zug in Richtung Aufstiegsplätze abgefahren", kommentierte Fortuna-Cheftrainer Helmut Zeiml das Resultat. Der Etzenrichter Coach Michael Rösch lobte sein Kollektiv: "Meine Truppe hat sich gut präsentiert, stabil die besprochenen und trainierten Positionen gehalten, leidenschaftlichen Fußball gezeigt."
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.