Etzenricht.
Tegernheim zu clever für Etzenricht

Die vom Ex-Weidener Florian Schrepel trainierte Truppe aus Tegernheim verteidigte die Spitzenposition in der Landesliga Mitte, holte am Freitag mit einem unter dem Strich verdienten 3:1 die volle Punktzahl aus Etzenricht. Die 1:0-Halbzeitführung geriet kurze Zeit in Gefahr, als Andreas Schimmerer kurz nach dem Wechsel in Gefahr den überraschenden Ausgleich markieren konnte.

"Ein Arbeitssieg, wir waren den Tick besser, auch wenn kein großer Unterschied zwischen den beiden Teams zu sehen war. Kompliment an meine junge Mannschaft, die jede Woche gut arbeitet, es war keine Bestleistung, aber was will man mehr als auswärts drei Punkte mitzunehmen", bilanzierte Tegernheims Spielertrainer Schrepel.

Auch der Coach des Gastgebers, Bernd Rast, konnte dem Spiel positive Aspekte abgewinnen, sah gegenüber den zurückliegenden drei Niederlagen eine Weiterentwicklung: "Vom Grundprinzip her haben wir einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, sind disziplinierter aufgetreten, Tegernheim hat aus Schläue und Cleverness Kapital geschlagen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.