Eucharistie als großes Geschenk

An den vier von Pfarrangehörigen mit viel Liebe geschmückten Altären, wie hier beim Kindergarten, hörten die zahlreichen Prozessionsteilnehmer die Evangelien und Fürbitten. Bild: sche
(sche) Zehn Tage nach Pfingsten feiert die katholische Kirche Fronleichnam. So hatte sich auch die Pfarrei Aschach-Raigering mit den örtlichen Vereinen zur Prozession versammelt.

Beim vorausgegangenen Gottesdienst erinnerte Pfarrer Eduard Kroher an die Entstehung des Fronleichnamsfestes im Mittelalter und an die wichtigen Anstöße des großen Theologen Thomas von Aquin. Für ihn sei die Eucharistie das große Geschenk für die Menschen gewesen. "Ist dieser Gedanke auch heute noch die Überzeugung der Mehrheit der Christen?", fragte Kroher. Wenn das Allerheiligste durch die Straßen getragen werde, sei dies ein Zeichen dafür, dass Christus überall präsent sei und überall präsent sein wolle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Aschach (396)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.