Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie
Zwei Jahre gebüffelt

Neustadt/WN. (spz) Zwei Jahre lang büffelten neun Frauen und Männer neben Beruf und Familie an der Akademie für Gesundheit Nordoberpfalz - NEW Life für ihr berufliches Weiterkommen. Am Donnerstag durften sie die Früchte ihrer Arbeit ernten.

Pflegedirektor Thomas Baldauf, zugleich Vorsitzender des Prüfungsausschusses, überreichte den engagierten Mitarbeitern der Kliniken Nordoberpfalz AG die Prüfungszeugnisse. Zur Freude des Verantwortlichen für Weiterbildung Stefan Wurzer, Claudia Bartmann, Leiterin der praktischen Ausbildung, und Dr. Ilona Boccali schlossen drei Absolventen mit einer Eins vor dem Komma ab. Christina Funke erreichte 1,66, Christine Schinzel und Wolfgang Weig schafften 1,33.

Es sei ein steiniger und beschwerlicher Weg gewesen. Jetzt sei die Zeit des Leistungsdruckes vorbei. Mit der Fachausbildung hätten sie das Rüstzeug erhalten, das sie nun in der Praxis zum Wohle der Patienten anwenden könnten. Am schwierigsten seien wohl die Facharbeit und das Kolloquium gewesen. Die berufsbegleitende Weiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie beinhaltete 1800 Stunden angeleitete praktische Ausbildung auf den Intensivstationen und anästhesiologischen Abteilungen der Kliniken AG sowie 746 Stunden Theorie der pflegerischen und medizinischen Fachgebiete.

Mit der Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie hätten sie jedoch auch die Hochschulberechtigung erworben, meinte Wurzer. Er dankte Pflegedirektor Thomas Baldauf, den 25 Dozenten, Praxisanleitern, Führungskräften und natürlich den freudestrahlenden Absolventen. Ein Notendurchschnitt von insgesamt 2,14 könne sich sehen lassen und verdiene Respekt.

Der Sprecher des Ausbildungskurses, Wolfgang Weig, bezeichnete die zwei Jahre als kurzlebige Zeit mit viel Auf und Ab. Es habe auch Tiefpunkte gegeben. Dies habe aber zusammengeschweißt. Positiv sei unter anderem gewesen, dass die Schule vor Ort sei. Dies sei Pflegedirektor Baldauf zu verdanken. Im Namen der Kurskollegen überreichte Weig Büchergutscheine an die Ausbilder.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.