Fässer mit hochentzündlichem Reinigungsmittel auf der B 85

Bild: hfz

Die Auerbacher Feuerwehr rechnete mit einem komplizierten Einsatz, doch nach kurzer Zeit gab der Gefahrgutbeauftragte Entwarnung: Die mit einem hochentzündlichen Reinigungsmittel gefüllten Fässer, die in der Nacht auf Freitag von einem Lastwagen-Anhänger gekippt waren, blieben unversehrt.

Sechs Behälter mit Bremsenreiniger waren auf die Straße gefallen und bis in den angrenzenden Wald gerollt, als der Anhänger des Gespanns gegen 22 Uhr auf der Bundesstraße 85 auf Höhe Sackdilling in einer Linkskurve umstürzte. Das Gefährt war laut Polizei auf schneeglatter Straße ins Schleudern geraten. Der 61 Jahre alte Fahrer, der aus dem benachbarten Landkreis Bayreuth stammt, blieb unverletzt. An Gespann und Ladung entstand jedoch ein Schaden in Höhe von rund 25 000 Euro. Zur Bergung des Hängers musste ein Autokran ausrücken. Die Arbeiten zogen sich bis gegen 3 Uhr hin. So lange blieb die Bundesstraße 85 komplett gesperrt.

Bei Auerbach stürzte gegen 22.20 Uhr ein mit Fässern und Metallteilen beladener Lkw-Anhänger auf der B 85 um. Die Feuerwehr Auerbach hat einige Bilder von der Unfallstelle und den Aufräumarbeiten zur Verfügung gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.