Fahnen vor Feuerwehrhaus

"Bauen wir nun zuerst ein Feuerwehrhaus und kaufen dann das Auto oder umgekehrt?" So lautete die Frage vor ein paar Jahren. Das Auto ist schon eine Weile da. Jetzt standen 21 Feuerwehren mit Fahne bei der Einweihung des neuen Gerätehauses.

(zer) Pfarrer Alfons Forster unterstrich, dass sich die Dorfgemeinschaft weiterentwickle, die Menschen zusammenstehen und eine aktive Wehr haben. Die Kapelle als geistiges Zentrum entstand vor 41 Jahren. "Nun ist mit dem Projekt Feuerwehrauto und -haus die Zukunft gesichert." Pfarrer Hans Klier, gebürtiger Engleshofer, Dekan und Stadtpfarrer in Selb, übergab den St. Florian, den Patron der Wehr.

"Wir haben uns nicht abgesprochen", sagte der Vorsitzende der Pirker Patenwehr Andreas Albrecht, der ebenfalls eine Floriansfigur mitgebracht hatte. "Nun denken wir, es gehört eine Statue in den Mehrzweckraum für das Gesellige und eine in den Maschinenraum und die Halle."

Die Investition diene in erster Linie dem Brandschutz, sagte Bürgermeister Michael Bauer. "Die Ersthilfe vor Ort ist wichtig." Durch den neuen Schulungsraum habe die recht rege Dorfgemeinschaft zugleich eine neue Heimat. "Das Mitwirken der Menschen am Abriss und das Anpacken aller beim Bau sowie die vielfältigen Ideen und das harmonisch Zusammenwirken haben mich überzeugt."

Die Kostenplanung habe man mit 210 000 Euro nur leicht überzogen. Grund waren die benötigten Außenanlagen. Nach dem Zuschuss des Freistaates mit 46 500 Euro, der finanziellen Beteiligung der Wehr mit 15 000 Euro verbleiben knapp 150 000 Euro bei der Gemeinde. " Enorm waren 1200 Stunden Eigenleistung."

Stellvertretender Landrat Albert Nickl nannte die Investition eine Bereicherung für den ländlichen Raum. "Ein gutes Zuhause, eine umfassende Ausstattung und hohe Technik weisen in die Zukunft." Kreisbrandrat Richard Meier unterstrich die optimale Voraussetzung in Engleshof. Architekt Andreas Fichtner übergab ein Geschenk und den symbolischen Schlüssel. "Es war eine sehr gute Zusammenarbeit mit den Männern vor Ort." Die Gäste durften bei einer Führung das Haus besichtigen, in einem aufgebauten Zelt unterhielt die "Pirker Blechmusi" beim Festabend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Engleshof (39)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.