Fahrzeugsegnung: Friedersreuther Wehr zieht zufriedene Wochenend-Bilanz
Drei besondere Tage

Ein ereignisreiches Wochenende ist vorbei: Höhepunkt war die Segnung des neuen Feuerwehrautos am Sonntag (wir berichteten), aber auch der Rest vom Fest wird in Erinnerung bleiben.

Wetter und Stimmung passten zum Anlass. Zur Feier des 135-jährigen Bestehen der Wehr am Freitag spielten die "Stoapfälzer Spitzbuam". Niemand wollte heimgehen, alle standen auf den Tischen. Am Samstag begann um 13 Uhr ein Jugendwettkampf mit dem Nachwuchs der Wehren aus Pressath, Schwarzenbach, Hammerles, Parkstein, Wurz, Dießfurt und Friedersreuth. Sechs Stationen waren zu bewältigen. Unter anderem mussten die Starter eine 90 Meter lange Schlauchleitung legen, Saugleitungen kuppeln, mit der Kübelspritze richtig zielen und Schläuche ausrollen. Am schnellsten waren die Parksteiner. Sie holten auch die meisten Punkte. Für Platz eins gab es einen Pokal vom Autohaus Graser, dessen Chef Alexander Graser überreichte ihn höchstpersönlich.

Den Festgottesdienst am Sonntag zelebrierte Pater Professor Dr. Fritz Arnold. Er segnete auch die restaurierte Fahne der Wehr. Fahrzeugbraut Anja Panzer trug ein Gedicht vor, Christian Neumann übernahm das Lektorenamt und Ramona Reis und Johanna Panzer trugen die Fürbitten vor. Die Musikkapelle Dießfurt spielte die "Haydn-Messe". Anschließend lud ein Weißwurstfrühschoppen in der Festhalle zum Verweilen.

Am Gottesdienst nahmen auch die Führung der Landkreis-Feuerwehr teil. In ihren Grußworten würdigten Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht und Landrat Andreas Meier den Zusammenhalt im Dorf und in der Wehr. Auch der Friedersreuther Panoramablick begeisterte beide.

Am Nachmittag erhielt dann das Tragkraftspritzenfahrzeug den Segen von Pater Arnold. Am Ende waren die Organisatoren der Feuerwehr sehr zufrieden. Die Mühen zur Vorbereitung haben sich vollends gelohnt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Friedersreuth (79)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.