Fasching nimmt Fahrt auf

Die Präsidentin der Faschingsgesellschaft Stulln, Marion Raab (Bildmitte), freut sich mit den neuen Regenten Jasmin I. und Patrick I. sowie dem Kinderprinzenpaar Sarah I. und Pawel I. auf die Saison.

Mit Volldampf steuert die Faschingsgesellschaft Stulln in die kurze närrische Zeit. Gardeauftritte und Einlagen nahmen das Publikum mit in den kommenden Trubel.

Stulln. (ohr) Gut gelaunt hieß FG -Präsidentin Marion Raab die Gäste - unter ihnen Prinz Daniel I. der FG Siegonia aus Siegenburg und Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild - im vollen TSV-Sportheim willkommen. Gleich zu Beginn hob die Jugendgarde mit ihrem Auftritt die Stimmung. Unter rhythmischem Klatschen marschierten die Mädchen ein und überzeugten die Besucher mit einem flotten Tanz. Viel Beifall gab es für die Akteurinnen mit Trainerin Antonia Stiegler.

Humorvolle Rückblende

Humorvoll moderierte "Vize" Andreas Pusch die Rückblende auf das närrische Treiben der Saison 2014/2015. In originellen, treffend ausgewählten Bildern ließ er in einer Powerpointpräsentation den Faschingszug und die verschiedensten Veranstaltungen Revue passieren. Eine einfallsreiche Show zogen "Die krummen Gurken" auf. Das Männerballett - bestehend aus sechs Mitgliedern der Vorstandschaft - servierte eine fantasievolle Nummer und erntete Riesenapplaus.

Alleinunterhalter Thomas Schediwy aus Büchelkühn heizte mit Oldies, Schlagern, Bayerischen, Walzern und Volksmusik die Stimmung an und viele Paare schwangen das Tanzbein. Bei ausgelassener Fröhlichkeit bewegte sich der Uhrzeiger allmählich auf die mitternächtliche Stunde zu. Die Prinzengarde zog ein, legte den Gardetanz aufs Parkett - einstudiert von Rosi Kloner und Anja Zechmann. Die Spannung stieg, das Publikum wartete auf die Vorstellung der neuen Prinzenpaare. Die Regenten der letzten Faschingssaison - Madeleine I. und Stephan III. sowie das Kinderprinzenpaar Sandra I. und Enrico I. - sprachen unisono von einer tollen Zeit. Als Dank und zur Erinnerung erhielten die Scheidenden jeweils eine Bildercollage und Sachgeschenke.

Zepter übergeben

Dann eskortierten Gardemädchen das neue Kinderprinzenpaar: Sarah I. (Wachtel) und Pawel I. (Hübert) freuen sich auf ihre Aufgabe. Das neue Prinzenpaar heißt Jasmin I. (Welnhofer) und Patrick I. (Mulzer/Dürnsricht). Die "entmachteten" Tollitäten übergaben an die Prinzessinnen und Prinzen jeweils die Insignien: Das Diadem als Symbol der Würde und das Zepter als Zeichen der Macht. Daniel I. der FG Siegonia - mit vier ehemaligen Prinzen und Mitgliedern im Gefolge - gratulierte den Neuen in einer humorvollen Rede und am Ende erklang dreifach beider Schlachtrufe: "Stulln, schluck auf!" und "Siegonia, schluck auf!"
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.