Fast 190 Pakete Hoffnung aus der Pfarreiengemeinschaft
Für Mensch und Ziege

Hans Karl (rechts) freute sich über die Solidarität der Pfarreiengemeinschaft Speinshart. Evi Rödl (Pfarrgemeinde Speinshart), Renate Thaller (Schlammersdorf), Benjamin und Sebastian Rödl (von links) brachten die ersten Pakete. Bild: wmi
Seit Jahren setzt sich Hans Karl aus Kirchenthumbach für Menschen auf dem Balkan ein. Die Pfarreiengemeinschaft Speinshart beteiligte sich wieder an der Paketaktion "Weihnachtsfreude für die Ärmsten".

Empfänger sind Waisenkinder und Flüchtlinge aus Bosnien-Herzegowina in der Diözese Banja Luka und in Sarajevo. Die Pfarrangehörigen zeigten erneut ihre Solidarität für die Mitmenschen in der Krisenregion. So wurden in Schlammersdorf 78 Weihnachtspakete, in Oberbibrach 47, in Vorbach 34 und in Speinshart 30 Pakete abgegeben. Dazu gingen auch Geldspenden und eine recht originelle Spende für eine Ziege ein. Abordnungen der Pfarrgemeinderäte übergaben am Samstagnachmittag die Pakete an Hans Karl.

Inzwischen gingen die Geschenke von Burggrub aus auf die Reise auf den Balkan. Karl zeigte sich erfreut über die zum Teil großen und liebevoll verpackten Gaben sowie die Spenden. Er dankte im Namen der Notleidenden auf dem Balkan. Renate Thaller dankte im Namen der Pfarrgemeinderäte dem Internet-Handel "Müä" aus Unterbibrach für die Kartonagenspende.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.