Fast Gedränge an den Ständen

Zur Kirchweih gehört schon seit vielen Jahren das Gemeindepokalschießen. Damit wird der Bevölkerung unabhängig von Alter und speziellen Schießkünsten ein spannender Beitrag geboten. Auch ein König beziehungsweise heuer eine Königin wurde ermittelt.

Dass der "Vorspann" zur Kirchweih bestens angenommen wurde, bewiesen die 190 Schützen, die heuer an den zehn Ständen der SG Neukirchen die Luftgewehre in die Hand nahmen und bei den Gewinnern mit tollen Ergebnissen aufwarteten. So hieß Schützenmeister Benno Elefant eine stattliche Teilnehmerschar beim Kirchweihstart mit Pokal- und Preisverteilung beim Schützenheim am Hotel Neukirchener Hof willkommen.

33 Teams, 190 Schützen

Die Teams warteten ebenso wie Jochen Töfflinger und Claus Jerina von der Patenkompanie des Logistik-Bataillons 472 in Gärmersdorf gespannt auf das jeweilige Abschneiden. Zuvor freute sich 3. Bürgermeister Herbert Pilhofer über die große Akzeptanz der Veranstaltung.

Vor der Bekanntgabe der Gewinner wies Benno Elefant auf das geänderte Verfahren hin, das neben den Mannschaften zusätzlich auch Einzelschützen erfasste. So ergaben sich mehr Preise als bisher.

Es traten 33 Teams in der offenen Klasse, je sieben bei den Damen und der Jugend an; insgesamt 190 Schützen. Für die Meistbeteiligung gingen flüssige Preise an die Kirwapaare (6 Teams), den FC Neukirchen (4) und Feuerwehr, SKK Etzelwang und Patenkompanie (3). Bei der offenen Klasse gingen die drei Pokale an Volleyball Neukirchen 1, die Deyerls und die Freie Wählerschaft. In der Damenklasse dominierten alle drei Teams der Kirwaminzis; die Pokale für die Jugend nahmen Feuerwehr Holnstein Mädls, SKK Etzelwang 1 und Feuerwehr Holnstein 1 in Empfang. Von Platz 4 bis 7 wechselten nahrhafte Preise die Besitzer.

Bei den Einzelschützen gab es hervorragende Teilerzahlen wie die von Klaus Meier (19 T.), Werner Luber (32 T.) und Markus Wonneberger (39 T.) sowie viele gute Zehner. Auch die Damen ließen sich nicht lumpen mit Monika Deyerl (22 T.), Angela Dietrich (103 T.) und Susi Wedel (124 T.). Gute Leistungen zeigte der Nachwuchs mit Andreas Regler (31 T.), Emma Springs (145 T.) und Sebastian Müller (187 T.). Auch hier gab es bis Platz 7 Preise.

Extra ausgeschossen wurde der Bürgerkönig. Hier nahm Marion Leonhardt mit einem 93-Teiler das Bierkrügl als Trophäe in Empfang, Hans Pickel und Georg Polster kamen ihr am nächsten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.