Fast genau ins Schwarze

Mit "majestätischen" Schüssen überzeugte das doppelte Königskleeblatt. Von links: Schützenmeister Hans Hey, Elena Hierold (Jugend Vize), Simon Deubzer (Luftpistole), Johannes Neukam (Jugend), Milena Fenzl (Vizeliesl), Stefanie Henfling (Liesl), Dominik Petzak (Vozekönig), Konrad Groß (König), Christoph Hey (Luftpistole Vize) und dritter Bürgermeister Albert Lober. Bild: bjp

Für die Schützenlieslkette hat es nicht ganz gereicht: Die musste Milena Fenzl im Preißacher Königsschießen ihrer Schützenschwester Stefanie Henfling überlassen. Doch mit ihrem Meisterschuss im Wettstreit um die Luftgewehr-Glückscheibe stach sie alle aus.

Preißach. (bjp) Nur um knappe zwei Hundertstelmillimeter und damit weniger als eine Haaresbreite hatte ihre Kugel die ideale Zielscheibenmitte verfehlt. Zum Kopf-an-Kopf-Rennen wurde für die Schmierhoferin der Wettkampf um die Luftgewehr-Meisterscheibe der Schützengesellschaft "Tannenzweig", die Fenzl mit 96 Zählern vor dem allerdings punktgleichen Konkurrenten Matthias Hey eroberte. Freuen konnte sich auch Sportleiter Dominik Petzak: Zwar musste er die im Vorjahr gewonnene Schützenkönigskette an seinen Stellvertreter Konrad Groß weitergeben, aber außer der schmackhaften Wurstkette des Vizekönigs sicherte er sich die Luftgewehr-Vereinsmeisterschaft der Schützenklasse. Zudem fehlten ihm nur drei Hundertstelmillimeter zur Ehrenscheibe.

Eine doppelte "Ernte" brachte ebenfalls Johannes Neukam ein, der zusätzlich zum Jugendkönigstitel auch noch den Vereinsmeistertitel der Jugend errang. Nachwuchs-"Vizeregentin" wurde Elena Hierold. En gros räumte Christoph Hey an der "Kurzwaffe" die Titel und Trophäen ab: Im Turnier um die "Krone" des Luftpistolenkönigs musste er sich Simon Deubzer geschlagen geben, reservierte aber neben dem Vizekönigsrang auch noch Vereinsmeisterwürde, Meister-, Glück- und Ehrenscheibe für sich. Als Vereinsmeisterinnen überzeugten nicht zuletzt Julia Marzi bei den Junioren und Silvia Neukam bei den Schülern, der Jugendpokal fiel Michael Hey zu.

Als Wettbewerb von hohem Anspruch, dem es dank einiger knapper Entscheidungen nicht an Spannung fehlte, werteten Schützenmeister Hans Hey, "Tannenzweig"-Vorsitzender Hans Lehner und dritter Bürgermeister Albert Lober das diesjährige Königsschießen.

Lober hob die exzellenten Ergebnisse des Schützennachwuchses und das hieran erkennbare gute Verhältnis zwischen den Generationen hervor: "Bei euch geht es vorwärts - macht weiter so." Herzlich begrüßten die zahlreichen Besucher der Königsfeier Cornelia und Beate Dormann vom Campingplatz Jurahöhe in Pottenstein, wo die Schützenjugend alljährlich ihr Zeltlager abhält.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.