Fastenaktion für mehr Gerechtigkeit in der Welt

"'Soli-Brot' schmeckt gut und tut gut", stand auf den Tüten, in die die fleißigen Helferinnen die Ein-Pfund-Brote verpackten. Solidarität zeigen mit den Menschen auf den Philippinen war in diesem Jahr das Ziel der Fastenaktion des Bischöflichen Hilfswerks Misereor. Auch die Pfarrei St. Laurentius machte mit: Ministranten boten am Wochenende den Gottesdienstbesuchern "Soli-Brote" zum Kauf an. "Neu denken, Veränderung wagen, gemeinsam für eine größere Gerechtigkeit", lautete das Motto der Misereor-Fastenaktion. Sie soll Menschen auf den Philippinen, die vom Fischfang leben und deren Existenzgrundlage durch Überschwemmungen gefährdet ist, helfen, sich eine neue, nachhaltige Existenz aufzubauen. Unser Bild zeigt (von links) Oberministrantin Pauline Schusser, Andrea Danzer vom Familienkreis, Gemeindereferentin Gabriele Gabriel, Hedwig Arnold vom Familienkreis sowie Claudia Götz am Verkaufsstand im Eingangsbereich der Stadtpfarrkirche. Bild: gpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.