Fastensuppe als leckeres Gemeinschaftswerk

Fastensuppe als leckeres Gemeinschaftswerk (rgl) Ein schöner Erfolg war das Fastenessen der Pfarrei im Gasthaus Tretter. Nach dem Familiengottesdienst füllte sich der Saal in kurzer Zeit. Ulrike Duschner vom Pfarrgemeinderat begrüßte die Gäste. Sie dankte den Kommunionkindern und den Martinsspatzen, die am Samstagnachmittag unter der Regie von Pfarrhausfrau Rita Gleißner auf dem Anwesen der Familie Schmerber Kartoffeln geschält, Gemüse geputzt und die Suppe zubereitet hatten. Kesselmeister Franz Schmerb
Ein schöner Erfolg war das Fastenessen der Pfarrei im Gasthaus Tretter. Nach dem Familiengottesdienst füllte sich der Saal in kurzer Zeit. Ulrike Duschner vom Pfarrgemeinderat begrüßte die Gäste. Sie dankte den Kommunionkindern und den Martinsspatzen, die am Samstagnachmittag unter der Regie von Pfarrhausfrau Rita Gleißner auf dem Anwesen der Familie Schmerber Kartoffeln geschält, Gemüse geputzt und die Suppe zubereitet hatten. Kesselmeister Franz Schmerber passte auf, dass die Suppe nicht anbrannte. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates hatten alle Hände voll zu tun, um alle Hungrigen zu bewirten. Zum Nachtisch gab es Kaffee und hausgemachte Kuchen. Der Erlös ist für Pater Gerhard Lagleder und seine Arbeit in der Mission in Südafrika bestimmt. Bild: rgl
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)Kurz notiert (401124)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.