FC Amberg baut auf Heimstärke
Regionalliga Bayern

Amberg. Nach der bitteren Pokalniederlage am Mittwochabend, als man sich dem SSV Jahn Regensburg erst im Elfmeterschießen geschlagen geben musste, geht es für den FC Amberg am Samstag wieder in den Liga-Alltag der Regionalliga Bayern. Gegner ist um 14 Uhr im Stadion am Schanzl der FV Illertissen. Die Schwaben werden im inzwischen vierten Jahr von Holger Bachthaler trainiert und stehen vor dem Gastspiel in Amberg auf dem siebten Tabellenplatz. Drei Siege, drei Unentschieden, drei Niederlagen gabs bis heute - das nennt sich wohl eine ausgeglichene Bilanz. "Es war bisher durchwachsen. Wir haben ab und zu ansprechende Leistungen gezeigt, uns dafür aber zu wenig belohnt. Letztlich sind wir aber doch zufrieden", siegt Bachthaler.

Dass es für die Amberger aus den letzten beiden Partien nur einen Punkt gab, zeige, dass in dieser Liga jeder Fehler bestraft werden würde, meint FCA-Coach Timo Rost. Ambergs Trainer kann aber zumindest auf die Heimstärke seiner Elf bauen: 10 von 12 möglichen Punkten holte der FC auf eigenem Platz, dazu kommt die zweitbeste Offensive der Liga mit 21 erzielten Treffern - nur der Spitzenreiter aus Regensburg traf zwei Mal öfter.

Gewichtheben

"Bayerische" in Weiden

Weiden. (ssm) Es gibt wieder was zu sehen beim 1. AC Weiden. Es ist zwar noch ein paar Wochen hin, bis die Saisonkämpfe wieder beginnen, doch am Samstag gibt es die Gelegenheit, die besten Nachwuchstalente Bayerns bei den bayrischen Meisterschaften anzufeuern.

Gut 50 Schwerathleten aus dem ganzen Freistaat machen sich am Samstag auf nach Weiden. Junioren und Senioren treten im Reißen und Stoßen gegeneinander an, um die Besten zu ermitteln. Neben fünf Weidener Hebern sind auch Spitzensportler aus Roding und anderen Vereinen vertreten. Um 9.45 Uhr beginnen die Wettkampf in der Max-Reger-Schule bei freiem Eintritt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.