FC Amberg muss auf der Hut sein
Bayernliga Nord

Amberg. Auf den FC Amberg wartet mit dem SSV Jahn Regensburg II ein dicker Brocken. Die Elf von Timo Rost trifft am Sonntag um 15 Uhr auf einen Tabellennachbarn, der dem FC einiges abverlangen wird. In den sechs Partien dieses Jahres blieb der Jahn ungeschlagen, dazu kommt ein torloses Unentschieden gegen Bayern Hof. Das Vorrundenspiel gewann der Jahn in Amberg mit 3:1.

Statistik

TSV Großbardorf - Würzburger FV 1:1 Tore: 0:1 (30.) Fazdel Tahir, 1:1 (32.) Pascal Stahl - SR: Roman Solter (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 300 - Rot: (63.)Torwart Stefan Kunze (Würzburger FV) Foulspiel außerhalb des Strafraums

SC Eltersdorf - SpVgg Ansbach 4:0 Tore: 1:0 (32.) Tobias Herzner, 2:0 (48.) Oliver Janz, 3:0 (61.) Tobias Herzner, 4:0 (83.) Kevin Köhler - SR: Paul Birkmeir (Rohrenfels) - Zuschauer: 150

Frauenfußball

TSV Neudorf

(vma) In Neudorf kommt es zu einem Duell auf Augenhöhe. Die Damenmannschaft des TSV empfängt den Aufsteiger SV Wilting. Die Gäste hatten in der Vorrunde dem BOL-Spitzenreiter Neudorf mit 2:3 die bislang einzige Niederlage beigefügt. Anpfiff: 17 Uhr.

SV Neusorg

Am Sonntag um 16 Uhr erwarten die BOL-Damen die abstiegsgefährdete Mannschaft des TV Barbing. Im Hinspiel gab es für den SV eine schmerzliche 0:3-Niederlage, die man natürlich im Heimspiel umdrehen möchte.

Laufsport Thomas Sturm läuft auf das Podest

Kallmünz. (bad) Beim Frühlingslauf in Kallmünz setzten sich die Athleten der DJK Weiden gut in Szene. Schnellster DJK-Läufer auf der Halbmarathondistanz war Neuzugang Thomas Sturm. Er meisterte die 21,1 km lange Laufstrecke in der starken Zeit von 1:26,22 Stunden und belegte damit den dritten Platz bei der Oberpfalzmeisterschaft. Theresia Meier und Albert Hölzl erreichten mit den Zeiten von 1:49,45 beziehungsweise 1:36,18 Stunden die Plätze eins und drei in den Altersklassen W55 und M55. Auf der 10-Kilometer-Strecke vertrat Wolfgang Hösl die Farben der DJK. Er sicherte sich in 40:55 Stunden den 3. Platz in der M50.

Handball Auswärtsspiel zum Saisonende

Weiden. (jpr) Die Handballerinnen des HC Weiden reisen am Sonntag, 19. April, um 16 Uhr in ihrem letzten Saisonspiel zum TSV Röthenbach. Die Voraussetzungen sind nicht optimal, da mit Tamara Rittner (beruflich verhindert) und Franziska Scheidler (Verletzung) zwei Stammspielerinnen fehlen. Auch wenn Röthenbach sich auf dem 7. und Weiden auf dem 4. Tabellenplatz befindet, darf der Gegner nicht unterschätzt werden. Das Hinspiel verlor man mit 22:23. "Zu Beginn der Saison hätte es keiner für möglich gehalten, dass wir eine so gute Platzierung erreichen. Daher bin ich sehr zufrieden", resümierte Coach Jannis Prelle.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.