FC Augsburg gewinnt "Bayerische" bei den C-Junioren
Achter Platz für SpVgg SV Weiden

Neusäß. (kap) Vor heimischer Kulisse holte sich der Nachwuchs des FC Augsburg den Titel des bayerischen Hallenmeisters bei den U15-Junioren. Er bezwang im Finale vor 400 Zuschauer den FC Ingolstadt mit 2:0. Im letzten Jahr noch Letzter steigerte sich die SpVgg SV Weiden und landete diesmal auf einem bemerkenswerten achten Rang. "Wir haben uns gut präsentiert", blickt SpVgg SV-Trainer Matthias Winter auf das Turnier zurück. "Die Endplatzierung in diesem hochrangig besetzten Teilnehmerfeld ist erfreulich."

Sieg über Greuther Fürth

Dabei hätte es laut Winter sogar etwas mehr sein können. Denn sein Team schlug hätte vor allem das Spiel gegen Schlusslicht Königsbrunn (2:2) gewinnen können. Der Höhepunkt war für ihn und seine Truppe der 1:0-Sieg über das Regionalligateam der SpVgg Greuther Fürth. "Nicht nur in dieser Partie hat die Mannschaft gezeigt, dass sie mit der Konkurrenz mithalten kann."

Trotz lautstarker Unterstützung der mitgereisten Eltern setzte es in der Auftaktpartie gegen den Ligakonkurrenten FC Eintracht Bamberg eine 0:2-Niederlage. Kaum eine Chance gab es in den Begegnungen mit dem 1. FC Nürnberg (2:4) und TSV 1860 München (1:3). Platz Vier in der Gruppenphase lag für Winter im erwarteten Bereich. Wichtiger jedoch war ihm der erneute Lernprozess in den Spielen gegen höherklassigere Teams. "Das Turnier stand auf einem technisch hohen Niveau. In den Spielen ging es intensiv zur Sache", sagt Winter. "Für meine Spieler war es ein Riesenerlebnis in einer tollen Atmosphäre." Drei Tore erzielten Andre Blaumann, zwei Patrick Hofmann und einmal traf Deniz Bock.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.