FC Luhe in der Klemme

Der FC Luhe hat treue Mitglieder, die in der Jahreshauptversammlung geehrt wurden, funktionierende Sparten und keine finanziellen Nöten. Und dennoch steckt der große Verein in der Klemme. Es findet sich kein Nachfolger für den erkrankten Vorsitzenden Josef Ziegler. Bild: mue

Personell und finanziell läuft es bestens beim FC Luhe-Markt. Trotzdem fand sich in der Jahreshauptversammlung kein neuer Vorsitzender. Der langjährige Vereinschef Josef Ziegler kandidierte krankheitsbedingt nicht mehr.

Ziegler konnte auch an der Versammlung nicht teilnehmen. Sein Stellvertreter Günther Vogl berichtete von den vielen Aktivitäten der großen Sportlerfamilie. Auch die Sportanlagen seien bestens in Schuss. Erst vor wenigen Tagen wurde in Eigenleistung eine Bewässerungsanlage für beide Plätze fertiggestellt. Vogl dankte Peter Stangl, der Platzwart Reinhard Stangl unterstützt, und Dietmar Wagner, dem guten Geist des Vereins.

Eine Mammutaufgabe hat Schatzmeister Timo Kreuzer zu bewältigen. Die Umsatzzahlen sind sechsstellig mit über 600 Buchungsposten. Trotz Investitionen von etwa 50 000 Euro in den letzten Jahren für die Asphaltierung des Vorplatzes, die Installation der Bewässerungsanlage, den Kauf eines Rasentraktors und den Bau einer Imbissbude ist der Verein schuldenfrei. Der Mitgliederstand beträgt 451. Ehrenamtsbeauftragter Dietmar Wagner hatte Urkunden und Geschenke für 13 langjährige Mitglieder parat, von denen aber nur 4 zur Versammlung gekommen waren.

50 Jahre sind Franz Müller und Felix Schmerber dabei. 40 Jahre Peter Stangl und Gerhard Specht. 25 Jahre Peter Müller, Richard Merz, Ilona Hentschel, Kerstin Böhm, Sandra Höhbauer, Helmut Thaler, Martin Arnold, Günther Schwab und Renate Paulus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.