FC-Schwimmer Zweite

Beim NT-Adventspokal in Tirschenreuth verpassten die Schwandorfer FC-Schwimmer nur ganz knapp den Gesamtsieg. Sie können aber auf vier Einzelsiege in verschiedenen Jahrgängen stolz sein. Bild: tsr

Starke Ergebnisse lieferten die Schwimmer des 1. FC Schwandorf beim 21. NT-Advents-Pokalschwimmen in Tirschenreuth ab. Mit 31 Siegen sowie 16 zweiten und 19 dritten Plätzen erreichten die jungen Akteure knapp hinter dem Gastgeber den zweiten Platz in der Mannschaftswertung sowie im Medaillenspiegel.

Schwandorf. (tsr) Den Adventspokal in ihren Altersklassen erkämpften sich die Schwandorfer Talente Sebastian Meierhofer, Robin Swoboda, Anne Mauerer und Laura Meierhofer für ihre punktbesten Einzelleistung.

Mit jeweils fünf Siegen waren Anne Mauerer, Sebastian Meierhofer und Robin Swoboda die erfolgreichsten Schwimmer der FC-Schwimmabteilung. Anne Mauerer siegte über 50 und 100 m Rücken, 50 und 100 m Freistil sowie 50 m Schmetterling. Sebastian Meierhofer setzte sich über 50 und 100 m Schmetterling, 50 und 100 m Freistil sowie über 100 m Rücken durch, Robin Swoboda stand über 50 und 100 m Schmetterling, 50 und 100 m Brust sowie über 100 m Freistil ganz oben.

Lukas Kling und Lena Betzlbacher schwammen jeweils über 50 und 100 m Rücken sowie über 100 m Brust zu drei Erfolgen. Doppelt erfolgreich waren Lina Mauerer (50 m Freistil und 50 m Brust), Laura Meierhofer (50 und 100 m Freistil), Leonard Stiegler (100 m Brust und 100 m Freistil). Einen weiteren Sieg steuerten Franziska Meixner über 100 m Rücken und Fabian Schmid über 50 m Rücken bei.

Mit der punktbesten Einzelleistung in ihrem Jahrgang sicherten sich Sebastian Meierhofer (Jahrgang 2001, 326 Punkte für seine 0:30,89 Minuten über 50 m Freistil), Robin Swoboda (Jahrgang 2002, 361 Punkte für seine 0:38,16 Minuten über 50 m Brust), Anne Mauerer (Jahrgang 2003, 410 Punkte für 0:32,26 Minuten über 50 m Freistil) und Laura Meierhofer (Jahrgang 2004, 190 Punkte für 0:41,64 Minuten über 50 m Freistil) den Adventspokal.

Mit zahlreichen zweiten und dritten Plätzen sorgten Nicole Kling, Verena Schmid, Vanessa Ballach, Andreas Schwarz, Liliane Stiegler und Darlene Lukas dafür, dass die FC-Schwimmer sowohl in der Mannschaftswertung (hier erhielten die drei Erstplatzierten jeweils 3 bzw. 2 bzw. 1 Punkt für das Punktekonto des Vereins) als auch im Medaillenspiegel knapp hinter dem Gastgeber auf Platz zwei landeten. Ihren Anteil an den 81 neuen persönlichen Bestzeiten, die die FC-Schwimmer bei ihren 122 Starts aufstellten, hatten auch Leni Binder und Michelle Sulik, die sich jeweils stark verbessert zeigten.

Ihr Talent durften auch die Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2007 (Noelle Benkler und Theresia Loibl) und 20082008 (Julian Binder und Lucas Mauerer) unter Beweis stellen. Große Fortschritte waren auch bei Franziska Borkner, Lena Huber, Niklas Dümmelbeck, Antonia Ehebauer und Mona Heidrich zu sehen.

Staffelsiege

Bei den Staffeln über 4 x 50 m Freistil in der Altersklasse 2002 und jünger holten sich sowohl die männliche als auch die weibliche Staffel des 1. FC Schwandorf jeweils souverän den ersten Platz. Die weibliche Mannschaft siegte in der Besetzung Verena Schmid, Nicole Kling, Vanessa Ballach und Anne Mauerer. Für den Sieg der männlichen Staffel waren Leonard Stiegler, Fabian Schmid, Andreas Schwarz und Robin Swoboda zuständig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.