FC-Stockschützinnen verpassen Bronzemedaille nach herber Pleite im Pokal
Neunburger Damen Vierte

Die Neunburgerinnen landeten im Pokal auf Rang vier. Bild: kam
Regen. (kam) Nach einer starken, wenn auch während der Gruppenphase nicht immer sattelfesten Vorstellung, verteidigten die Eisstock-Damen des EC Außernzell den Deutschen Pokal "Winter" im Mannschaftsspiel. In der Eissporthalle Regen konnten sich Carolin Bichlmeier, Franziska Haas, Annalena Huppenberger, Verena und Stefanie Gotzler den Vorrundensieg der Gruppe B dank der besseren Stocknote gegenüber dem punktgleichen 1. FC Neunburg vorm Wald (beide 18:6) verdienen.

Doch in den entscheidenden Spielen zeigte das Quintett Klasse und Nervenstärke. Der 16:7-Sieg im Qualifikationsspiel 1 des Page-Playoff-Finals gegen den TSV Peiting belegte die Klasse der Damen aus dem Landkreis Deggendorf. Das sie trotz ihrer Jugend zudem Nerven aus Drahtseil haben bewiesen Gotzler & Co. dann eindrucksvoll im Finale. Denn man musste erneut gegen Peiting antreten, das um Haaresbreite mit 15:13 bezwungen werden konnten. Die Peitinger Damen Regina Gilg, Lisas Adler, Franziska Lindner, Iris und Ulrike Lachenmayer leisteten sich, im Gegensatz zu Außernzell, in der Vorrundengruppe A nur eine Niederlage. Nach der 7:16-Niederlage im Qualifikationsspiel 1 nutzte Peiting seine zweite Chance und gewann das Quali-Spiel 2 klar mit 23:3 gegen den SV Mehring.

Obwohl Mehring damit im Vergleich zum Vorjahr von Rang zwei auf drei abrutschte, war es dennoch ein großer Erfolg. Denn die Nationalspielerinnen Claudia Eder und Katja Loher ergatterten Bronze nicht nur ohne Galionsfigur Marion Mader, sondern noch dazu mit den zwei neuen Teamkameradinnen Anna-Lena Strasser und Elfriede Loher. Vierter wurden die Damen des 1. FC Neunburg vorm Wald. Renate Greil, Maria Hilz, Bettina Zimmermann und Sandra Schambeck verspielten eine Medaille durch ihrer 3:27-Pleite im Ausscheidungsspiel der Vorrundenzweiten gegen Mehring.

Zusammen mit den beiden Finalisten EC Außernzell und TSV Peiting fahren der TSV Massing und Fischbachau und EC Fischbachau zum Europa-Cup der Vereinsmannschaften vom 20. bis 22. November in Weißrussland.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.