FC und TSV gründen eine Spielergemeinschaft - Christian Widder Vorsitzender
"Alte Herren" gemeinsam

Die Spielergemeinschaft "Alte Herren" Wernberg-Köblitz wählte Christian Widder zum ersten Vorsitzenden. Unser Bild zeigt (von links) Alfred Janner, Christian Preißer, Rüdiger Gietl, Christian Widder und Horst Baumann. Bild: wee
Wernberg-Köblitz. (wee) Aus den "Alte Herren" des FC Wernberg und den "Alte Herren" des TSV Detag Wernberg wird die Spielergemeinschaft "Alte Herren" Wernberg-Köblitz: Der Fußball wächst weiter zusammen.

Nachdem ja bereits seit vielen Jahren im Jugendbereich eine intensive Zusammenarbeit stattfindet, haben sich nun auch die "Alte Herren"-Mannschaften der beiden Wernberg-Köblitzer Sportvereine dazu entschlossen eine Spielergemeinschaft zu gründen. In den letzten Wochen und Monaten wurde von den Vertretern des TSV Detag Wernberg und des FC Wernberg gemeinsam eine Vereinbarung ausgearbeitet. Nun war offizielle Gründungsversammlung der Spielergemeinschaft "Alte Herren" Wernberg-Köblitz im FC-Sportheim. Christian Widder führte aus, dass man die Spielergemeinschaft gegründet habe, damit auch diese Sparte der beiden Sportvereine weiterhin einen aktiven Spielbetrieb leisten könne.

Zum ersten Vorsitzenden wurde Christian Widder gewählt, ihm steht als zweiter Vorsitzender Christian Preißer zur Seite. Um die Kassengeschäfte kümmern sich als erster Kassier Alfred Janner sowie als zweiter Kassier Horst Baumann. Sportlicher Leiter ist Rüdiger Gietl. Der Betreuer-Posten wird noch nachbesetzt. Die Spielführer werden dann von der Mannschaft gewählt. Training ist zukünftig jeweils am Donnerstag um 19 Uhr auf dem TSV-Platz. Die Spiele finden samstags um 18 Uhr auf dem B-Platz des FC Wernberg statt. Für ein einheitliches Auftreten hat man auch beschlossen sich neue Trainingsanzüge anzuschaffen. Geplant ist weiterhin das Spiel "Alt gegen Jung" und auch das bisher organisierte Pokalturnier (alle zwei Jahre).

Die Spielergemeinschaft "Alte Herren" Wernberg-Köblitz zählt derzeit 86 Mitglieder, weitere sind willkommen. Neben dem Spielbetrieb gibt es gesellige Aktivitäten: Winterwanderung, Preisschafkopf und die Teilnahme am Bürgerfest. Auf dem Programm stehen außerdem eine Fahrt zur Nabburger Hütte, eine Vatertagswanderung, ein Starkbierfest sowie eine Fahrradtour und ein geselliger Abend unter dem Motto "Alt mit Jung". Zum Abschluss des letzten Heimspiels gibt es wieder ein "Curry-Wurst-Essen". Eine Jahresabschlussfeier mit Partnerin rundet das geplante Programm ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.